Johann Georg Grimm

Johann Georg Grimm 
< Werk und Vita >

kultur-oa.de
-suche-


KOA

Südliche weitere Information, Presse, Links zu
Kunst und Künstlern der Region
Kunst Künstler



  Johann Georg Grimm - zu Werk und Vita Info aktuell
Presse aktuellsitemap
vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken
  Johann Georg GRIMM (22.04.1846 - 18.12.1887)
22.04.1846 geboren und aufgewachsen in See bei Bühl am Alpsee
Ausbildung
1852-1859
Werktagsschule in See
Zeichnungsschule in Immenstadt (Architekturzeichnen, Kalligraphie und Ornamentzeichnen)
Schreinerlehre
1865-1866 Arbeitsstellen in Kempten, Neustift und München
ab 11.1867 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München - Leben in Armut
1872 (bis Okt.) Wechsel an die Akademie nach Berlin - da Grimm sich keine Bahnfahrt leisten kann - zu Fuß
1872-1875 1.Mittelmeerreise nach Italien, Sizilien, Nord-Afrika, Spanien, Frankreich, England, Portugal
1877 oder '78 Grimm reist mit 32 Jahren von Lissabon aus nach Brasilien
Brasilien Grimm lässt sich in Rio de Janeiro nieder, findet Arbeit bei einem deutschstämmigen Dekorateur,
der Schiffs- und Hausmalerei betreibt und Inschriften, Firmen- und Namensschilder herstellt. Reisen ins Hinterland, nach Petrópolis, Valença, Minas Gerais. Grimm malt Faciendas und Kaffeefarmen. Die Besitzer zahlten gut und Grimm kann damit ein besseres Leben führen.
1880/81 2.Mittelmeerreise Wegen Tod des Vaters 9-monatiger Aufenthalt im Allgäu. Anschließend Reisen
im Mittelmeerraum (Italien, Griechenland, Türkei, Palästina, Ägypten, Korsika, fr. Riviera, Italien)
1882-1884 Ausstellung und Professur an der Aiba rd. 120 der auf brasilianischen und europäischen Reisen entstandenen Gemälde von brasilianischen Landschaften und Kaffeeplantagen in Rio de Janeiro ausgestellt. Grimm erhält die Goldene Medaille und auf persönliche Intervention des Kaisers von Brasilien Pedro II. die Professur für Landschaftsmalerei/Pflanzen/Tiere an der "Aiba" - Academia Imperial de Belas Artes; die Lehrtätigkeit endet Mitte 1884 wegen Meinungsverschiedenheiten
1884-1885 Niteroi eigene Schule O grupo Grimm / Einführung der Freiluftmalerei
Seine bekanntesten Schüler sind Antônio Parreiras und Giovanni Battista Castagneto.
Zusammen mit Domingo Garcia y Vasquez, Hipólito Boaventura Caron, Joaquim José da França Júnior, Francisco Joaquim Gomes Ribeiro, Estêvão Silva und Thomas Georg Driendl
bildeten sie die später „O grupo Grimm“ genannt Künstlergruppe.
1886 Auftragswerke in Rio de Janeiro und Minas Gerais
Mitte 1887 Grimm erkrankt an Tuberkulose und kehrt nach Europa zurück.
Er reist nach Meran und weiter in das wärmere Palermo
18.12.1887 Tod mit 41 Jahren in Palermo, wo er auch begraben wurde
 
Johann Georg Grimm 1887
Grimm in
Immenstadt 1887
Gedenktafel von M.Buchenberg, 2006
Gedenktafel / Bühl
von M. Buchenberg 2006
Ausstellungskatalog Rio 1884

Ausstellung Rio 1884

Werk Grimm, Wikipedia   Werk Grimm, Rio Werk Grimm, Rom Werk Grimm, Florenz Werk Grimm, Viagas

Niteroi/Wikipedia

 

Rio/Zweitfassung

Rom / Monte Maio

Florenz / restauriert

Viagas / Aquarell

     weitere Info / Presse
 weitere Info   zu Leben und Werk des Bühler Malers Johann Georg Grimm <i> und bei Wikipedia >i
 Grimm-Preis   Johann-Georg-Grimm-Preis wird seit 2005 vergeben bei der Kunstausstellung Die Südliche <i>
 Presse   zum Freundeskreis Grimm, Grabmal in Palermo, Bühler Dorfplatz <i>
vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken
Werk Grimm Quelle:Wikipedia








Werk Grimm Quelle:Wikipedia






Grimm, Meerebrandung, Foto:Höpfl




 
 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben  Allgäuer Anzeigeblatt / Allgäuer Zeitung