Museum  Hofmühle /Immenstadt
< Ausstellung 2009/10 - Franz Xaver Glötzle >

kultur-oa.de
-suche-






Heimatverein
Plakat Franz Xaver Glötzle (8.3.1816-31.5.1884)
Lithograph, Maler, Verleger


- 150 Jahre Allgäuer Anzeigeblatt -

Sonderausstellung

vom 03.10.2009  bis 04.04.2010

Öffnungszeiten
Mittwoch - Sonntag von 14 - 17h
Handtiegel







Anfahrt
Lage
>i

Werke und Vita - Info / Presse / Links

Info aktuell

sitemap

vergrößern / Weiterleitung -  bitte auf die Vorschaubilder klicken

Eberl Medien
Ausstellung F.X. Glötzle

Das Museum Hofmühle feiert zusammen mit Eberl Medien GmbH das 150-jährige Bestehen des Allgäuer Anzeigeblatts und zeigt die bescheidenen Anfänge unter dem Gründer Franz Xaver Glötzle
sowie dessen künstlerisches Schaffen als Lithograph und Maler.
Am 2. April 1859 startete die allererste Zeitung des Oberallgäu als ...

Eberl, 50-er Jahre

Setzkasten

Fa. Eberl

Produktionsablauf von den 50-er und 70-er Jahren
bis heute
Produktionsablauf Bleilettern
Anfänge

"Wochenblatt für die Landgerichtsbezirke Immenstadt und Sonthofen"
mit einem Umfang von gerade 4 Seiten und kleiner als ein DIN A4-Blatt. Außer dem Leitartikel fanden die ersten Abonnenten nicht etwa Nachrichten oder gar Politik, sondern nur einige geschäftliche Anzeigen, Empfehlungen der Frankfurter Börse, den aktuellen Mehl- und Brottarif, einen Eisenbahnfahrplan und Lotterienummern,
entstanden auf Initiative des Immenstädters Franz Xaver Glötzle - woher die Idee kam ist nicht überliefert.

2. April 1859
Werke F.X.Glötzle Werke F.X.Glötzle

Werke Drexel

links: Werke von Glötzle und seinem Freund, dem Maler Nicolaus Drexel (re)
rechts: Lithografie 1873 Hochwasser Steigbach
Lithografien N. Drexel-Litho:Glötzle
Ausstellung F.X. Glötzle Glötzle war Messner in der Friedhofskapelle St.Georg, konnte malen, gravieren und vergolden und produzierte auf einer einfachen Steindruckpresse Postkarten nach eigenen oder Drexels Motiven und Briefbögen in kleiner Auflage für lokale Auftraggeber. Obwohl Glötzle und sein Redakteur Franz Offner, Rechtspraktikant des Landgerichts Immenstadt, bei Bürgermeistern, Pfarrern, Bürgern und Bauern für ihr Wochenblatt warben, musste Glötzle die Produktion ab Oktober 1859 einstellen, das Herstellungsverfahren war zu aufwändig, um rentabel zu sein. Werke-Gloetzle und Drexel
Werke F.X.Glötzle Glötzle ließ sich nicht beirren, lernte in Augsburg das Setzer- und Buchdruckerhandwerk. Geldgeber ermöglichten
ihm den Ankauf einer Stanhope-Handpresse und am 12.Februar 1861 erhielt er vom Bayerischen König
die Konzessionsurkunde zur Herausgabe eines Wochenblatts, das ab 1863 zum Amtsblatt für alle
Gemeinde- und Stiftungsverwaltungen des Amtsbezirks bestimmt wurde und 1873 erstmals unter dem
Titel "Algäuer Anzeigeblatt" erschien - zwei Jahre später bereits mit täglichen Ausgaben. >mehr 
Familiengrab
  Presse zur Ausstellung / Künstler  
Werk Glötzle Repro:Höpfl Heimatverein erwirbt Lithografie "Als der Hofgarten noch Lustgarten war" Allg.Anz. 14.11.09
"Ein Beharrlicher und seine akribischen Dokumentationen" Klaus Schmidt-
Allg. Anz. 7.10.09
"Künstler und Verleger: Franz Xaver Glötzle"
- Allgäuer Anzeigeblatt 30.09.09
"Franz Xaver Glötzle-Lithograph, Maler, Verleger" - Immenstadtmagazin Ausgabe 09-10/2009
"Ein Künstler berichtet aktuell" aus der Serie
<i> Kunstgeschichte(n)
Nr.35 von Gunther le Maire
>P
>P
>P

>P
>P
Franz Xaver Glötzle, AZ 30.09.09
 

weitere Informationen "rund um das Museum Hofmühle" 

aktuelle
Veranstaltungen
 
Museum Hofmühle Öffnungszeiten Mittwoch - Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr
Museumspädagogik/Führungen
auch in Englisch und Französisch
weitere Informationen zum Museum Hofmühle Immenstadt

Museum Hofmühle
An der Aach 14, 87509 Immenstadt
Tel: 08323/ 3663, Fax: 08323/ 91428112 e-mail: hofmuehle (at) immenstadt.de
>>
>>
 

vergrößern / Weiterleitung -  bitte auf die Vorschaubilder klicken

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt / >> Allgäuer Zeitung


sitemap