Museum Hofmühle /Immenstadt
< Sonderausstellung 2011/12 - Die bunte Welt des Einkaufs >

kultur-oa.de
-suche-




Hofmühle <i> aktuell

Heimatverein



Bergbauernmuseum Immenstadt/Kultur

Information und Presseberichte zu
Ausstellungen / kulturellen Veranstaltungen
"in und um" Immenstadt auch unter

Kulturgemeinschaft Oberallgäu Literaturhaus Allgäu

Anfahrt
Lage
>i

Sonderausstellung 2011/12 - 'Die bunte Welt des Einkaufs" Info / Fotos / Presse (Auswahl)

Info aktuell

sitemap
vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken  
           
 Begleitprogramm
 Di 06.03.12/16h
Puppentheater 'Kasperle und der Teufel'
von und mit der Karperlebühne Alola der Freien Spielstube Immenstadt Eintritt 3 €
Plakat
 Begleitprogramm
 Sa 25.02.12/14-17h
Spiele-Nachmittag
alte Brett- und Knopfspiele, Stopselspiele und Tischkegeln für die ganze Familie
 Begleitprogramm
 
So 08.01.12/14-15.30h
Märchenstunde für Kinder
gemütliche Märchenstunde für die ganze Familie
 Begleitprogramm
 Sa 07.01.12/14-15.30h
Puppen nähen mit Martha Keller mit kleiner Führung durch die Sonderausstellung
für Kinder ab 6 Jahre Kosten 4 € /pro Kind Anmeldung/Museum Tel 08323/3663
 Sonderausstellung
 17.12.11-1.4.12

 'Die bunte Welt
 des Einkaufs

 Kaufläden+Spielzeug
 
Sammlung Roggors
 Durach/Allgäu

Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

Flyer Einkauf

Flyer Einkauf
Hofmühle 'Welt des Einkaufs' 'Die bunte Welt des Einkaufs - Ausstellung vom 17.12.11 bis 1.4.12   >Flyer1  >Flyer2
Eröffnung Fr 16.12./19h Begrüßung Vorstand Walter Kössel
Einführung
Museenbeauftragte Christine Müller
Begleitprogramm >info

Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

Lara Bolz Foto:Theuring

Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Fast wie in einer großen Einkaufspassage gibt es Modehäuser und Tante-Emma-Läden, Gemischtwarenläden oder eine Apotheke.
Neben den ausgestellten Läden werden auch einige passende Puppen und Spielzeuge gezeigt.
Kinder haben die Möglichkeit, selbst in einem Kaufladen zu spielen 
Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

Hofmühle 'Welt des Einkaufs'
Hofmühle 'Welt des Einkaufs' In mehreren Sequenzen erläutert die Schau, wie z.B. aus dem Kolonialwarenladen der Supermarkt wurde und was Apotheken mit einem alten Kaiser zu tun haben. Die Spielzeugwelten haben einen Bezug zur realen Welt und spiegeln ihre Entwicklung wider. Abbildungen echter Verkaufsläden – historisch und aktuell – dienen als Vergleich. Im Zentrum stehen jedoch Kaufläden und Spielzeuge sowie deren Veränderungen und ihre Bedeutung für die Kinder.
Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

Kaufläden als Spielzeug haben eine lange Tradition. Seit dem 17. Jahrhundert sind Textil-, Metzger- und Kaufmanns-läden bekannt. Sie waren kostbare Anschauungs- und Repräsentationsobjekte für wohlhabende Adlige und groß-bürgerliche Familien. Anfangs waren es kleine Schreinerbetriebe, welche die Miniaturen in Hand- und Heimarbeit herstellten. Erst allmählich wurden Puppen, Kaufläden und Puppenstuben zur Massenware. Ganze Familien – auch Kinder – arbeiteten mit, um Spielzeug zu produzieren, das sie sich selbst nie leisten konnten. Die Spielzeugproduktion entwickelte sich zum bedeutenden Industriezweig. Zwischen 1760 und 1930 war Deutschland führend im Weltmarkt.

Hofmühle 'Welt des Einkaufs' 'Die bunte Welt des Einkaufs' zeigt einen Teil der umfangreichen Sammlung von Elfriede Roggors.
In mehr als fünfzig Jahren hat sie eine systematische Kollektion von Puppen, Kaufläden, Puppenstuben und Spielzeug zusammen getragen, die einen Zeitraum von fast zwei Jahrhunderten umfasst.
Frau Roggors starb im Jahr 2006 und vermachte die Sammlung ihrer Heimatgemeinde Durach.
Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs' Hofmühle 'Welt des Einkaufs'
Hofmühle 'Welt des Einkaufs'
 

Presse zur Ausstellung (Auswahl) 

 
Wurmbäck/Bolz Foto:Theuring "Vom Marktstand zum Discounter" Kaufläden im Wandel der Zeit, Kreisbote, 25.1.12
"Bunte Welt des Einkaufs" Kaufläden und Spielzeug aus Omas Kindertagen Kreisbote, 4.1.12 
"Zeitreise durch 120 Jahre Spielzeug-Einkauf" historische Kaufläden AAnz 19.12.11
>P
>P
>P
Kaufladen Foto:Veit
  weitere Informationen "rund um das Museum Hofmühle"     
Museum Hofmühle Öffnungszeiten Mittwoch - Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr
Museumspädagogik/Führungen
auch in Englisch und Französisch
weitere Informationen zum Museum Hofmühle Immenstadt
Museum Hofmühle
An der Aach 14, 87509 Immenstadt
Tel: 08323/ 3663, Fax: 08323/ 91428112 e-mail: hofmuehle (at) immenstadt.de
>>
>>
 

- vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken -

 

Kontakt

Hofmühle

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben Allgäuer Anzeigeblatt / Allgäuer Zeitung
  


sitemap