Museum Hofmühle /Immenstadt
< Sonderausstellungen und Veranstaltungen 2012 >

kultur-oa.de
-suche-




Hofmühle <i> aktuell

Heimatverein



Bergbauernmuseum Immenstadt/Kultur

Information und Presseberichte zu
Ausstellungen / kulturellen Veranstaltungen
"in und um" Immenstadt auch unter

Kulturgemeinschaft Oberallgäu Literaturhaus Allgäu

2011 <i>

Veranstaltung  / Sonderausstellung 2012 - Info / Presse / Links (chronologisch, Auswahl)

Info aktuell

sitemap
vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken  
 2012 bisherige / kommende Veranstaltungen - Info zum Heimatverein Immenstadt >> Heimatverein
 Fr-So 7.+8.12.2012 Immenstädter Weihnachtsmarkt >mehr der Heimatverein ist mit einem Stand vertreten  
Advent im Allgäu Advent im Allgäu 2012 >mehr im Hofgarten So 02.12.2012/20h
Seit mehr als 40 Jahren veranstaltet der Heimatverein Immenstadt diesen Volksmusikabend zur Einstimmung in die Adventszeit. Unter der Leitung von Jutta Kerber und ihrer Familie
Echte Volksmusik
"Wie in der guten Stube anno dazumal" Christoph Pfister AAnz. 6.12.12 >P

Foto links: die Organisatoren vom Heimatverein um Vorstand Walter Kössel
Advent im Allgäu
 Sa 11.08.12/ab 12h Burgfest auf der Burgruine Laubenbergerstein "Zurück ins Mittelalter" AAnz 13.8.12 >P  
 Sa 21.07.12/ab 17h 4. Musikertreffen auf der Burgruine Laubenbergerstein
Heimische Musiker/Gruppen sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit
Flaxdanz zu musizieren.
 jeden Sa 14-16h bis 8.9.12 Führung und Burgbesichtigung auf der Burgruine Laubenbergerstein
 2012 Veranstaltungen und Sonderausstellungen  
 So 16.12.2012/18h Konzert Weihnachtliche Harmonie  >Plakat
Musikgruppen der Musikschule Oberallgäu-Süd
Chor der Harmonie Immenstadt
Leitung Anton Hagspiel
 
Vortrag Dr.Zeune Vortrag Do 29.11.2012/19.30h >i Burgruine Laubenbergerstein - Baugeschichte und Sanierung
von
Dr. Joachim Zeune, Historiker, Burgenforscher und Kenner der Allgäuer Burgen
Die Anfänge der Burg reichen ins 13. Jahrhundert zurück. In den Jahren zwischen 1450 und 1460 wurde die Burg durch Kaspar von Laubenberg und dessen Sohn Hans Kaspar von Laubenberg erheblich erweitert. Nach 1560, als die Herren von Laubenberg ihren Wohnsitz in das neu erbaute Schloss Rauhenzell verlegten, war die Burg nicht mehr bewohnt und verfiel seither. 1977 erwarb der Heimatverein Immenstadt die Burg, ab dem Jahr 2000 übernahm das Büro für Burgenforschung unter der Leitung von Dr. Joachim Zeune die Leitung der Sanierung u.a. des Artilleriedonjons, des Torzwingers und des historischen Zugangs. Bei dem Vortrag in der Hofmühle können sich die Besucher aus erster Hand über die Entwicklung und den Stand der Sanierung der imposanten Burganlage informieren.
Spannend "Einblicke in die Geschichte der Burgruine Laubenbergerstein" extra 12.12.12 >P
Laubenbergerstein
Vortrag Dr.Zeune
 Sa 10.11.2012/20h
 
KLICK <i> Immenstadt
Lieder 'Hanel singt Kreisler' >> Michael Hanel (Gesang, Klavier) >Plakat
H.W. Retzer (Klavier) und die langjährige 'Assistentin' Hanni Deutschenbaur
kabarettistische und weniger bekannte besinnliche Chansons des
'Meisters des schwarzen Humors' Georg Kreisler (1922-2011)
Porträt Michael Hanel AllgAnz 7.3.12 >P  "Satirisches von Kreisler mit M.Hanel" AAnz 16.11. >P
Hofmühle Plakat Hanel/Kreisler

Hofmühle Hanel/Kreisler
Hofmühle Hanel/Kreisler

Hofmühle Hanel/Kreisler

Hofmühle Hanel/Kreisler

Hofmühle Hanel/Kreisler

Hofmühle E.Pilick Foto:Glassl Literarischer Abend  Fr 9.11.2012/19.30h Ernst Pilick 'F.M. Dostojewski-Der Großinquisitor'
Begrüßung Thomas Renck, Vorstand des Kneippvereins (rechts)
das fünfte Kapitel des fünften Buchs aus Dostojewskis Roman 'Die Brüder Karamasow'
Zum 19. Mal kommt Ernst Pilick nach Immenstadt. Noch einmal hat er sich an ein neues Programm gewagt - nach seinem Bekunden sein letztes Neues.
'
Der Großinquisitor', dem im Sevilla des 16. Jahrhunderts Jesus erscheint, verhaftet den Wunderbringer kurzerhand, weil der kein Recht habe, auf Erden zurückzukehren und die kirchliche Ordnung zu stören. Es wartet der Scheiterhaufen …
Schauspieler Ernst Pilick zieht seine Zuhörer mit seiner stimmlich und mimisch einzigartigen Vortragsweise für sich und seine Autoren in Bann. Wer ihn kennt, wird auch diesmal sicherlich wieder dabei sein. Ernst Pilick macht keine Lesung, er lässt uns teilhaben am Werk und Leben seiner Dichter, er erweckt sie - frei vorgetragen - zu neuem Leben. Der Abend ist eine öffentliche Veranstaltung des Kneippvereins Immenstadt e.V.   Fotos :
<i> Reinhard Glassl
"Christus stört" Ernst Pilick packend und verstörend Chr. Treutwein AAnz 16.11.12 >P
Hofmühle E.Pilick Foto:Glassl

Hofmühle E.Pilick Foto:Glassl

E.Pilick Foto:ct
Hofmühle E.Pilick Foto:Glassl
Hofmühle E.Pilick Foto:Glassl
Hofmühle Heimhuber Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Heimhuber

Winterfreuden Foto:ros

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber
 Sa 23.02.2013
 14.30h + 16h
Eugen Heimhuber zeigt Filme über Entwicklung und Geschichte der Bergfotografie und des Skisportes im Allgäu seit dem späten 19. Jahrhundert.
Im Anschluss erläutert Georg Larsch vom Skimuseum Fischen die ausgestellten historischen Wintersportgeräte
Hofmühle Heimhuber Sonderausstellung Winterfreuden - Das weiße Allgäu Fotopioniere Heimhuber  >info >Plakat
Eröffnung
Fr 26.10.2012/19h  >Einladung Ausstellung 27.10.2012 bis 31.03.2013  >Flyer
Begrüßung und Einführung  Vorstand Walter Kössel und Eugen Heimhuber
Vortrag zur Geschichte des Skifahrens Dr. Jochen Unger Leihgaben FIS Skimuseum Fischen
"Winterfreuden mit Bildern" extra 24.10. >P  "Gipfelsturm auf Holzlatten" AAnz 31.10.12 >P
Hofmühle Heimhuber Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber Die über Jahrzehnte akribisch geführten Auftragsbücher ermöglichen oft noch eine Zuordnung der Motive und der Auftraggeber. Aus dem wertvollen, mehrere hunderttausend Bilder umfassenden Archiv des Fotohauses Heimhuber, Sonthofen, das zur Zeit digitalisiert und archiviert wird, werden faszinierende Winterbilder ausgestellt, die das herausragende fotografische Können der Allgäuer Fotopioniere zeigen. Unter extremen Bedingungen fotografierten die begeisterten Alpinisten Josef Heimhuber (der als Fotografengeselle 1876 nach Sonthofen kam), seine Söhne Fritz und Eugen Heimhuber sowie der Enkel Fritz Heimhuber jun. bei ihren winterlichen Exkursionen.
Hofmühle Heimhuber

Claudia Heimhuber links mit Autor Toni Wintergerst,
rechts mit Walter Kössel, Vorstand des Heimatvereins

Hofmühle Heimhuber

rechts : Eugen Heimhuber mit Stadtarchivar und
Autor Siegbert Eckel

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber Wegen der schweren Ausrüstung (ausladende Kameras, lichtundurchlässiges Dunkelkammerzelt und zerbrechliche Glasplatten) waren oft Helfer nötig, die das Material mit auf die verschneiten Berge schleppten. Das Skifahren und auch das Anfertigen von Skiern steckten im Allgäu noch in den Kinderschuhen und so besorgten sich Fritz und Eugen Heimhuber für ihre Touren Skier aus Norwegen. Unglaubliche bergsteigerische Leistungen und das unermüdliche Streben nach perfekten Fotos ließen einmalige Bilder entstehen, die schon während der beiden ersten Ausstellungen über die Fotopioniere mit anderen Themenschwerpunkten im Heimathaus <i> Sonthofen (1-6/2012) und im Kunsthaus <i> Villa Jauss Oberstdorf (3-5/2012) begeisterten.  Fotos der Eröffnung : <i> Reinhard Glassl
Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

Hofmühle Heimhuber

 Fr 5.10.12/7.30-19.30h Jahresausflug nach Murnau am Staffelsee Heimatverein
 Fr 14.09./19.30h Wort+Musik Gedankenflug neue Geschichten + Lieder von und mit Werner Specht  
Das Dämmerlicht mit seinen unwirklichen mythischen Farbstimmungen lässt Geschichten, Lieder und Bilder erwachen. Der bekannte Allgäuer Autor, Maler und Liedermacher >> Werner Specht geht in seinem neuen Buch Undrliats diesem Licht nach und drückt in seiner Westallgäuer Mundart die Zwischenstimmungen aus, die im Hochdeutschen kaum beschrieben werden können ... Werner Specht stellt Lieder seiner neuen CD Westwind vor - gespielt auf dem alten Allgäuer Instrument, der Harfenzither
Vor-info Allgäu-Kultur 1.9.12 >P "Beobachtungen im Dämmerlicht, R.Gschwend, AAnz 19.9.12 >P
HM Plakat Specht
W.Specht Foto:rio
 Do 23.08.12/13-19h Halbtagesfahrt nach Maria Rain + Seeg mit Führungen und an den Hopfensee Heimatverein
 Vortrag
 Do 05.07./19.30h
Rahmenveranstaltung zur aktuellen Sonderausstellung Die RodFuhr
Vortrag
'SALZ - das weiße Gold' von Gerd Zimmer, Kreisbote, 30.6.12 >P
Gerd Zimmer, Ortsheimatpfleger im Markt Weiler-Simmerberg, spricht über die Bedeutung des Salzes früher und heute sowie den Salzhandel von Immenstadt nach Simmerberg.
 
 Do 14.06.12/13-19h Halbtagesfahrt nach Lindau im Bodensee mit Stadtführung Heimatverein
Säumer Foto:Josef Heimhuber Immenstädter Rodtag in der Salzstraße am 16.6.12/10-14h >info  Presse AAnz 13.6.12 >P
Schüler des Gymnasiums Sonthofen setzen sich mit dem Thema der Rodfuhr auseinander und zeigen, wie man sich die Ankunft eines Frachtwagens vor dem ehemaligen Gröd- oder Salzstadel in Immenstadt vorzustellen hat. Unterstützt werden sie dabei von den Aktiven des Salzrodvereins aus Simmerberg mit ihrem Frachtzug.
Historisches Flair erwartet die ganze Familie mit Informationen zum Thema Rodwesen, einem Theaterstück der Knabenrealschule Immenstadt, Ponyreiten und Spiele für Kinder, historischen Speisen und Getränken
Rodtag
 So 20.05./14h Internationaler Museumstag unter dem Motto Welt im Wandel - Museen im Wandel
Stadtarchivar Siegbert Eckel führt durch die aktuelle Sonderausstellung RodFuhr
anschließend Dokumentarfilm Salz-der Weg des weißen Goldes. 1000 Jahre Goldener Steig
 
Hofmühle, Mundartabend humorvoller Mundartabend Scho wieder Friehling Do 10.5./19.30h   >Plakat
mit Cornelia Beßler und Max Adolf  musikalische Begleitung Benedikt Berktold
Cornelia Beßler aus Bad Oberdorf und Max Adolf aus Berghofen präsentieren einen bunten Frühlingsstrauß aus Geschichten und Gedichten mit Schwung, Humor und guter Laune
Hofmühle, Mundartabend
Hofmühle, Mundartabend

Hofmühle, Mundartabend

Hofmühle, Mundartabend Hofmühle, Mundartabend
Hofmühle RodFuhr Hofmühle RodFuhr Hofmühle RodFuhr Plakat RodFuhr

Hofmühle RodFuhr

Hofmühle RodFuhr

Immenstadt Repro:Stadtarchiv

HA Rodfuhr

Hofmühle RodFuhr

Hofmühle RodFuhr

Hofmühle RodFuhr

Hofmühle RodFuhr
Hofmühle RodFuhr "Die RodFuhr -  mit Gütern und Salz  über die Pässe" >Plakat
Sonderausstellung
5. Mai bis 30. September 2012
Eröffnung Fr 4.5./19h   
Begrüßung Vorstand Walter Kössel | Einführung Stadtarchivar Siegbert Eckel
"Wie Immenstadt vom Gütertransport profitierte"  Umschlagplatz für Waren AAnz 9.5. >P
"Historische Logistikunternehmen" KB >P >P 'Herren der Alpenpässe' Heimat Allgäu 3/12
>P
Hofmühle RodFuhr Seide aus China, Samte und seltene Stoffe aus Indien, orientalische Gewürze, Schmuck und anderes wertvolles Gut waren die Grundlagen eines seit dem 13. Jahrhundert bestehenden Handels zwischen Italien und dem Norden Europas. Säumer und Roder brachten die Waren in die Gewölbe und Handelskontore der Kaufherren.
Hofmühle RodFuhr Hofmühle RodFuhr Hofmühle RodFuhr Hofmühle RodFuhr Hofmühle RodFuhr
Hofmühle RodFuhr Was heute europaweit tätige Logistikunternehmen auf gut ausgebauten Straßen- und Schienennetzen leisten, war vom hohen Mittelalter bis in das 19. Jahrhundert hinein die Aufgabe der Säumer und Roder. Das Wort "Rod" (auch Rott genannt) entstammt dem Lateinischen (=rota) und bedeutet soviel wie Wechsel, Kreislauf. Im deutschsprachigen Raum verstand man darunter das abschnittsweise Verfrachten von Waren. Säumer und Fuhrleute übernahmen es dabei, gegen einen bestimmten Tarif die Frachtgüter über eine gewisse Wegstrecke zu sogenannten Rodstationen zu bringen, wo diese von anderen übernommen und zur nächsten Niederlage gebracht wurden.
Hofmühle RodFuhr Das Transportsystem der RodFuhr war im Alpenraum auf gelände- und wegekundige Personen angewiesen, durch die ein sicheres Weiterverfrachten der oft sehr wertvollen Güter gewährleistet war. Meist rekrutierten sich diese Leute aus der bäuerlichen Bevölkerung des betreffenden Landesteils, die mit ihrer Teilnahme am Transportsystem der Rod ein zusätzliches Einkommen erzielten konnten. Wegen ihrer Teilnahme daran nannte sie der Volksmund "Roder", ihre Tätigkeit "roden". Die Sonderausstellung veranschaulicht an dieses rund 700 Jahre existierende Transportwesen
zwischen Fernpass, Hindelang und Immenstadt . links: Ehepaar Klein mit H. Gutsmiedl/Kreisbote
Die 'RodFuhr-Macher'
Kreisbote 19.5.12 >P
Foto v.l.n.r:
Willi Rottach, Walter Kössel, Siegbert Eckel, Thomas Fritsch, Gerhard Klein, Hans Seltmann

Hofmühle RodFuhr

Hofmühle RodFuhr

 Sa 21.04.2012/20h
 
KLICK <i> Immenstadt
Tilman Birr Das war hier früher alles Feld 
pointenreiche und zuweilen sehr poetische Geschichten, die das Leben schreibt. Birr spricht dem am Schalter abgefertigten Wahlberliner ebenso aus der Seele wie dem verschreckten Nicht-GEZ-Kunden. Und er singt - kleine Lieder, die zunächst so harmlos erscheinen und dann doch tief berühren. Seine lockere und zugleich fesselnde Art, sein jugendlicher Charme und die rotzfreche Sprache lassen den Abend zu einem Abenteuer werden.
Man ahnt nicht, was als nächstes kommt… aber man will es wissen!
"Ein Meister der Worte" Sprachkünstler mit parodistischen Liedern AAnz 24.4.12 >P
T.Birr Foto:Gschwend
 Fr 20.04.12/19.30h Jahreshauptversammlung anschließend Diaschau Naturfotograf Armin Hofmann Heimatverein
Lesung Foto:Sauter Autorenlesung mit Toni Wintergerst  Di 27.03.2012/19.30h
"Aus dem Städtle und drum herum"
Musikalische Begleitung durch die
Illertaler Saitenmusik
"Einfühlsam und lebensnah" gelungener Abend mit Allgäuer Geschichten AAnz 31.3.12 >P

Foto links : Claudia Sauter
Toni Wintergerst
Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben

Hofmühle-Projekt Ritterleben

Ritterleben Foto:Buhl
 Schulprojekt
 'Ritterleben'
Hofmühle-Projekt Ritterleben Ganztagesklasse 6cg Mittelschule Immenstadt "Ritterleben in Immenstadt"
Projekt/Klassleiterin Rosi Oppold  Eröffnung Di 14.02.12/14.30h Ausstellung bis 15.04.12
Die Schülerinnen und Schüler haben sich während eines halben Jahres mit dem Thema  beschäftigt und möchten ihre Ergebnisse nun gerne der Öffentlichkeit präsentieren. Das Projekt ist eine erstmalige und erfolgreiche Kooperation zwischen einer Ganztagesklasse der Mittelschule Immenstadt und dem Museum AAnz 16.2
>P ; 7.3. KB >P
Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben Hofmühle-Projekt Ritterleben

links : Interview mit
Bettina Buhl vom
Allgäuer Anzeigeblatt
rechts: Walter Kössel

Hofmühle-Projekt Ritterleben
 Begleitprogramm
 Di 06.03.12/16h
Puppentheater 'Kasperle und der Teufel'
von und mit der Karperlebühne Alola der Freien Spielstube Immenstadt Eintritt 3 €

Flyer Einkauf

 Begleitprogramm
 Sa 25.2.12/14-17h
Spiele-Nachmittag
alte Brett- und Knopfspiele, Stopselspiele und Tischkegeln für die ganze Familie
 Begleitprogramm
 
So 8.1.12/14-15.30h
Märchenstunde für Kinder
gemütliche Märchenstunde für die ganze Familie
 Begleitprogramm
 Sa 7.1.12/14-15.30h
Puppen nähen mit Martha Keller mit kleiner Führung durch die Sonderausstellung
für Kinder ab 6 Jahre Kosten 4 € /pro Kind Anmeldung/Museum Tel 08323/3663
Hofmühle 'Welt des Einkaufs'

>mehr 'Die bunte Welt des Einkaufs Kaufläden und Spielzeug aus Sammlung Roggors Durach/Allgäu
Eröffnung Fr 16.12./19h  Ausstellung 17.12.11 bis 1.4.12
>Flyer1  >Flyer2
Begleitprogramm >info
eine Zeitreise durch 120 Jahre Einkauf in der Spielzeugwelt - fast wie in einer großen Einkaufspassage gibt es Modehäuser und Tante-Emma-Läden, Gemischtwarenläden oder eine Apotheke.
Neben den ausgestellten Läden werden auch einige passende Puppen und Spielzeuge gezeigt  >P

 i.d.R letzter Do
 im Monat 14-17h

Gemütlicher Spinn- und Klöppelhock
Eingeladen ist, wer Spaß am Spinnen, Klöppeln, Stricken hat oder einfach nur neugierig ist ...

 
 

weitere Informationen "rund um das Museum Hofmühle" 

 
Museum Hofmühle Öffnungszeiten Mittwoch - Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr
Museumspädagogik/Führungen
auch in Englisch und Französisch
weitere Informationen zum Museum Hofmühle Immenstadt

Museum Hofmühle
An der Aach 14, 87509 Immenstadt
Tel: 08323/ 3663, Fax: 08323/ 91428112 e-mail: hofmuehle (at) immenstadt.de
>>
>>
 

- vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken -

 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben Allgäuer Anzeigeblatt / Allgäuer Zeitung
  


sitemap