Lesung-KOA

Kulturgemeinschaft Oberallgäu  e.V.
< Autorenlesungen >

kultur-oa.de
-suche-






Hofgarten Immenstadt im Allgäu

 Theater - Kunst - Konzerte - Autorenlesungen







Literaturhaus

 Die Immenstädter Autorenlesungen sind heute die
 einzigen kontinuierlich stattfindenden Literaturver-
 anstaltungen im Oberallgäu mit Spitzenautoren des
 deutschsprachigen Raumes. Nirgends in Schwaben
 waren so viele herausragende Namen der
Gegenwartsliteratur zu Gast <i> Archiv
 

 

 40. Saison - Programm  2008/2009

Home

sitemap

  ab 2009 werden Autorenlesungen vom <i> Literaturhaus Allgäu organisiert  

 Seit 1990 werden in Immenstadt kontinuierlich Literaturveranstaltungen mit klangvollen Namen aus dem  deutschsprachigen Raum durchgeführt. Anfangs engagierte sich die Fa. Kunert, später übernahm die Stadt die  Kosten, bis 2009 wurden die Autorenlesungen von der Kulturgemeinschaft Oberallgäu durchgeführt, wobei finanziell damit wiederum die Stadt Immenstadt diese Reihe trägt. Ursprünglich fanden die Veranstaltungen im Schloss-Saal, in den letzten Jahren zumeist in der <i> Hofmühle statt. Ab Juni 2008 ist man in das neu eröffnete <i> Literaturhaus Allgäu (ehemalige Gräfliche Reitschule) umgezogen.

Literaturhaus Allgäu
 

 Rückblick - Autorenlesungen >T Saison 2008/2009 im <i> Literaturhaus Allgäu / Immenstadt  >P

 

>i Clemens Meyer - Lesung am Dienstag, 18.11.08 wurde abgesagt <i> Ersatztermin Mittwoch 4.2.09
Clemens Meyer gewann 2008 den "Preis der Leipziger Buchmesse" für "Die Nacht, die Lichter"  
(Erzählung über den Männeralltag in Ostdeutschland) und man konnte ihn auf einem Titelseitenfoto der Augsburger Allgemeinen jubeln sehen. Der 30-jährige Autor war schon für seinem Debütroman "Als wir träumten" mehrfach ausgezeichnet worden. "Die Träume der Benachteiligten" - Allgäuer Anzeigeblatt, 6.2.09 >P

Clemens Meyer, Foto:Augsburger Allgemeine

>i Dieter Höss - Donnerstag, 26.Juni 08, 19.30 Uhr -  Interview zur Lesung >P  Presse zur Lesung >P      Plakat
Der 1935 geborene Immenstädter machte in Köln sein Abitur, wurde Grafiker und schreibt seit 40 Jahren  seine typischen kurzen frechen Verse für DIE ZEIT, pardon, Stern, Süddeutsche Zeitung, Augsburger Allgemeine, Kölner Stadtanzeiger Frankfurter Rundschau, Simplizissimus, WDR und Rundfunkanstalten. Rheinischer Literaturpreis 2000

Dieter Höss

>P Gerhard Dick - (geplant: Sonntag, 29.Juni 08) Terminänderung: Mittwoch, 18.Juni 2008, 19.30 Uhr     Plakat
Buchvorstellung seines im Liber libri-Verlag erschienen Romans als Premiere. Gerhard Dick, Gymnasiallehrer in Immenstadt, hat viele Jahre an dem ironisch-wehmütigen Roman "Die Nudistenwallfahrt" gearbeitet. Es geht um Liebe und Kalten Krieg, um Wallfahrt, Nudisten, England,  Künstler und Tschernobyl. "
Die Nudistenwallfahrt" und ihr Autor >P weitere Presseartikel zur Lesung <i>

Gerhard Dick
 
Rückblick  

>i Martin Walser liest aus seinem neuesten Roman  „Ein liebender Mann“.
Zur Eröffnung des Literaturhauses „Gräfliche Reitschule“ Immenstadt kommt am Sonntag, 20.April 2008,
der große deutsche Schriftsteller Martin Walser in den Schlosssaal Immenstadt. Man braucht sicherlich zu Walser nichts zu sagen. Das letzte Mal war er zum Stadtjubiläum vor 24 Jahren Gast im gleichen, damals völlig überfüllten Saal.    
"Der Alte Goethe und die junge Ulrike" - Allgäuer Anzeigeblatt, 22.4.08
>P                                       Foto rechts: Jim Rakete

Martin Walser

Archiv <i> Autorenlesungen seit 1990

 
 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt / >> Allgäuer Zeitung
  


Home