Villa Jauss

 Kunsthaus Villa Jauss / Oberstdorf
< Ausstellung Arrigo WITTLER - 2010 >

kultur-oa.de


Porträt Wittler Quelle:HP Arrigo WITTLER (1918-2004)

'Inspiration Alpen'
und Bilder aus einem facettenreichen Oeuvre

Ausstellung vom 26.03.10 bis 16.05.10
geöffnet Do - So 15 - 18 h
Einladung Wittler





Anfahrt
Lage
>i

Ausstellung / Werke / Fotos / Presseberichte (Auswahl)

Info aktuell

sitemap

                  vergrößern/Weiterleitung  -  bitte auf die Vorschaubilder klicken
Dauerausstellung Graphik im 20.Jahrhundert - Sammlung Hugo J. Tauscher ( Dez.08)
Arrigo WITTLER
Inspiration Alpen


Ostermontag geöffnet
von
15.00 - 18.00
h

Collage : Liesl Vogler
Collage Witter:L.Vogler
Programm

Vortrag mit Film zu Arrigo Wittler von Wilhelm Geierstanger
Sa 17. April/20h - Di 27. April/20h - Fr 07. Mai/20h
33. Internationaler Museumstag / So 16.5. Einführung und Film - jeweils 11h, 13h, 15h, 17h

Film Film Film Film Film Film
Eröffnung

Vernissage Donnerstag, 25. März 2010/19h Einladung
Einführung Wilhelm Geierstanger
zwei kurze Filmen veranschaulichen wie sich z.B. aus Wittlers Mikroskopstudien seine Strukturbilder entwickelten
Foto links/Mitte: Wittlers Witwe Ariane

W.Geierstanger
Ausstellung Ausstellung Ausstellung

re:W. Geierstanger/'Wittler' aus <i> Stiftung Tauscher
li: Hinrika Lex, Tochter des Malers  <i> Hans Erwin Steinbach

Eröffnung
Selbstporträt Foto:HP

Arrigo Wittler - ein Weltenbummler und Kosmopolit
mit Ateliers im Golf von Neapel, Meran, München, Norddeutschland und im Tannheimer Tal,
wo dieser Künstler bekannter ist als in Oberstdorf. Hier heiratete er 1951 und unterhielt bis 1958 ein Atelier hinter der
Lorettokapelle bei Familie Köcheler. Arrigo Wittler war bis zu seinem Lebensende dem Allgäu treu.
Um die Jahrhundertwende besaß er auch ein Atelier in Bad Oberdorf bei Hindelang.

Arrigo Wittler
Ausstellung

Wittlers Werk - so abwechslungsreich wie sein Leben
Neben seinen „Strukturen“ und „Metamorphosen“, die sein Hauptwerk bilden, malte er Landschaften und Portraits, die Allgäuer und Tannheimer Bergwelt ebenso wie Menschen, die ihn hier umgaben. Die Ausstellung dokumentiert dieses facettenreiche Oeuvre und spannt einen Bogen von Allgäuer Bildern bis zu arbeitsintensiven „Strukturen“,
zeigt f
arbintensive expressive Arbeiten, feine Zeichnungen, altmeisterliche Ölmalerei und spontane Skizzen.

Ausstellung

Arrigo Wittelers 'Struktur' - Arbeiten
führen den Betrachter optisch in eine neue Dimension.
Es ist die unsichtbare, manchmal sogar unbegreifbare Welt, die aber real und um uns herum ist.
Wir sind in ihr und alles ist davon durchdrungen.
Dies versuchte Wittler in seinen vielschichtigen Bilder, die kein oben und unten kennen, optisch darzustellen.

Ausstellung
Ausstellung

Arrigo Wittelers 'Metamorphosen'
Jean Gebser sagte, Kunst sei, das Unsichtbare sichtbar, das Unsagbare sagbar und das Unhörbare hörbar machen. Dieses Zitat war Wittler Zeit seines Lebens Antrieb für seine Bilder. Dabei entstanden seine „Metamorphosen“.
Sie zeigen Verwandlung, Umgestaltung, Verbiegung und Anpassung, die das Leben in der modernen Welt prägen.
Wir werden überrollt von Eindrücken, Strömungen und Pseudowelten und dadurch in unserer Art deformiert.

Ausstellung
Ausstellung

 Arrigo Wittler liebte das Leben und die Menschen
so fing er neben seinen „Metamorphosen“ und „Strukturen“ auch Portraits, unbeschwerte Menschen,
schöne Landschaften und Wolkenformationen mit seinem künstlerischen Auge ein.
Er ließ sich nie festlegen - malte, was er wollte. Für ihn gab es keinen Stil - nur das Malen.
Seine Technik war zur Perfektion ausgereift.

Ausstellung
Ausstellung Ausstellung Ausstellung Ausstellung

Entstehung und Porträt
von Hans Seeweg

Porträt Seeweg
Arrigo Wittler  Arrigo WITTLER

Werke 'Strukturen' und 'Metamorphosen' - Landschaft / Portrait

Ehepaar Haug Foto:Vogler


E.Geyer, W.Geierstanger Foto:Vogler


Ehepaar Weber Foto:Vogler


Ariane Wittler Foto:Vogler
8. April 1918

geboren in Heeren-Werve, heute Kamen/Westfalen
galt schon in jungen Jahren als sehr begabt
Ausbildung
durch Privatlehrer wie Eberhard Viegener und Christian Rohlfs

1936 bis 1947

Studium der Malerei und Kunstgeschichte/Kunstakademie München
danach schwere Jahre als Soldat an der Front / russische Kriegsgefangenschaft

25 Jahre Italien

naturwissenschaftliche Studien u.a. an der Universität Heidelberg und
die
Philosophen >i Jean Gebser und >i Immanuel Kant prägten sein Denken so sehr, dass er sich 25 Jahre in den Golf von Neapel (Procida, später Ischia) zurückzog, um seine Bildsprache zu entwickeln -
'Strukturen' und 'Metamorphosen' entstehen

1951- 1958

Heirat in Oberstdorf; lebt und arbeitet in Oberstdorf

1952

Kunstpreis Jung-Westfalen

ab 1966

Ausstellungen u.a. Wien, Köln, Bremen, München, Zürich, Belgrad, Zagreb, Tokio

Ateliers

in verschiedenen klimatischen Zonen:
im Golf von Neapel und im Tannheimer Tal in Tirol, einem Hochtal in über 1000 Meter Höhe, das ihm immer wieder Heimat, Zuflucht und Ruhe bot.
darüber hinaus in München, Meran, der Wesermarsch und Worpswede

1999

Schwere Krankheit mit anschließend schneller Rehabilitation
Ateliers in Worpswede, Tannheimertal/Tirol und Meran

2000

Abbruch aller Ateliers außer Tannheimertal und Bad Oberdorf/Allgäu
zum ersten Mal sind alle Bilder an einem Ort

2002

Umzug nach Worpswede; Aufgabe der Ateliers im Allgäu und im Tannheimertal

17. August 2004

plötzlicher und unerwarteter Tod in seinem Atelier in Worpswede

Ausstellung

li: >> Hans Friedrich Aussteller ab 8.Oktober '10
re: Kamran Ehsani Kunstsammler und Initiator
"Feine Meile" <i> Sonthofen

Ausstellung

re: Kurator John P. Kohl und Dr. Nettesheim vom Verein Initiative Villa Jauss

Ausstellung Fotos(4) oben:
Liesl Vogler
Text (Auszüge) : Ariane Wittler / Wilhelm Geierstanger
Presse zur Ausstellung / weitere Info  
Werk Wittler Foto:Köhl Oberstdorf-Magazin Ausstellung Arrigo Wittler Weltenbummler und Kosmopolit Ausgabe 04-05.10 >P Werk Wittler Foto:Köhl
 Die facettenreiche Bilderwelt des Arrigo Wittler "Wo Köpfe Strukturen bilden" Allg. Anz 27.3.10
 
Allgäu-Kultur 'Mikroskopstudien führen bei A. Wittler zu anrührenden und aufwühlenden Bildern'
>P
>P

 weitere Info Künstlerwebseite www.arrigowittler.de / Arrigo Wittler bei wikipedia

>i
Führungen werden auf Nachfrage angeboten - weitere Info zu Ausstellungen/Veranstaltungen auch unter www.villa-jauss.de
Info

Villa Jauss Fuggerstr.7 Oberstdorf / Ausstellung bis 16.05.10 / geöffnet Do - So 15 - 18 h


 
Öffnungszeiten Do bis So von 15 bis 18 Uhr   -   vergrößern/Weiterleitung  >+  bitte auf die Vorschaubilder klicken
 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >vj info auf Villa-Jauss; >i weitere info bei z.B.Wikipedia; >> fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt