Villa Jauss

 Kunsthaus Villa Jauss / Oberstdorf
< Ausstellung 'Goethe' - 2012 >

kultur-oa.de


Margarete Geibel Johann Wolfgang von Goethe  
Buchillustrationen | Farbholzschnitte von  
Margarete Geibel
(1876 – 1955) eine Weimarer Künstlerin | Unikate Sammlung A. Lamka 
Eröffnung So 13. Mai 2012/11h  >Einladung
Ausstellung
vom 17.05.12 bis 17.06.12
geöffnet Do - So von 15 - 18 h
Cover Faust/Ensikat





Anfahrt
Lage
>i

Ausstellung / Werke / Fotos / Presseberichte (Auswahl)

Info aktuell

sitemap

  vergrößern/Weiterleitung  -  bitte auf die Vorschaubilder klicken  
 Dauerausstellung Graphik im 20.Jahrhundert Sammlung Hugo J. Tauscher ( Dez.08)
 Vernissage 13.5.12
 im Kunsthaus Jauss
 Collage: Liesl Vogler
Goethe Collage:Vogler Villa Jauss Goethe
  Rahmenveranstaltungen  
Goethe-Vortrag Neuhauser Foto:IVJ Zwischen Ideal und Wirklichkeit - Was sagt uns Goethes Schädel? Fr 15.06.12/19h
Au Backe, Herr Geheimrat! Goethe zwischen Ideal und Wirklichkeit.

Vortrag mit Bildern von Dr.Werner Neuhauser (Kempten) im Gespräch mit Arthur Lamka (SF)
 eine medizingeschichtliche Exkursion und ein Stück Kulturgeschichte ...
Dr. Neuhauser wird zum Abschluss der Goetheausstellung die autorisierten Fotos aus dem Goethe- und Schillerarchiv Weimar zeigen und anschließend in einem Gespräch zusammen mit dem Sonthofener Goethekenner Arthur Lamka den Freuden und Leiden des hochverehrten Herrn Geheimrates weiter nachgehen.
Dr. Werner Neuhauser, Zahnarzt im Ruhestand, deckt in seinem Vortrag einige Leiden des alten Dichtergenies auf. Goethes betreuernder Arzt berichtete nämlich beschönigend, dass dieser "…..niemals an Zahn- und Kopfweh gelitten hatte. Seine Zähne hatten sich bis in das höchste Alter im guten Zustand erhalten". Dem Kemptener Medizinhistoriker fiel auf, dass die Bilder des alternden Goethe eine andere Sprache sprechen. Und seine Recherchen ergaben, dass Röntgenaufnahmen geheimer DDR-Akten aus dem Jahre 1963 den fast zahnlosen Zustand des Olympiers bestätigten. In vielen Dokumenten aus dem Umfeld Goethes fand Dr. Neuhauser Hinweise, dass der Dichter über Jahrzehnte grausame Schmerzen erleiden und lebensbedrohliche Zustände ertragen musste...
Goethe-Vortrag Neuhauser Foto:IVJ

Goethe-Vortrag Neuhauser Foto:IVJ
 Fr 15.06.12/19h
 Fotos (4) Initiative VJ
Goethe-Vortrag Neuhauser Foto:IVJ
 Sa 02.06.12/19h Vortrag  Illustrationen zu den Werken Goethes von Wilhelm Geierstanger
Gedankenräume des Dichtergenies - gesehen durch Künstlertemperamente des 19.+20. Jhh.
In der aktuellen Ausstellung hat der Sonthofener Goethekenner Arthur Lamka eine Vitrine mit einer Rarität eingerichtet : 55 Bände der 'Ausgabe letzter Hand' - das Gesamtwerk Goethes, gedruckt zwischen 1827 und 1834.
Jeder Band ist mit einem Kupferstich versehen, die auch separat als Kunstdruck verkauft wurden und schon damals das Verlagsgeschäft der J. G. Cottaschen Buchhandlung in Stuttgart und Tübingen belebten.
 Nach einem Einblick in die verhältnismäßig einfachen, historisierenden Formen der Illustration durch vergessene Künstler wie Retzsch, Ramberg, Schnorr von Carolsfeld und Moritz von Schwind sind die Faust-Bilder von Delacroix ein erster Höhepunkt künstlerischer Gestaltung. Seine Kompositionen überwinden die bühnenhafte Ausstattung des Goetheschen Figurenarsenals (Mephisto, Faust, Gretchen, Hexen u.a.) und bringen Dramatik in die Bildserie, die Anfang des 20. Jhh. expressionistisch vereinfacht, gegen Ende des Jhh. psychologisch verfeinert wird.
"Hexentreiben und Osterspaziergang" wie Goethes Faust Künstler inspirierte AAnz 9.6. >P
Villa Jauss Goethe
Konzertfoto:IVJ Matinée am Pfingstmontag Mo 28.05.12/11h
 Goethevertonungen für Gesang und Klavier von Franz Schubert
mit Johannes Böckler (Gesang, Oberstdorf), Thomas Noichl (Freising)
"Erinnerungen an Goethe und Schubert" Klaus Schmidt zum Konzert, AAnz 2.6.12 >P
Noichl Foto:Abarr
VJ Goethe-Nachmittag

Ein Nachmittag mit Goethe Sa 19.5.12 / ab 15h  Info + Fotos >pdf
ab 15h durchgehend im Foyer
- Scherenschnitte (mit Brigitte Lamka) Silhouettenschnitte (Katharina Geierstanger)
- Schattentiere (mit Eliane Besler) Geisterfarben (Komplementärfarben) betrachten
15.15h - Wilhelm Geierstanger stellt Goethes Wohnhaus vor
15.45h - Der Zauberlehrling Ariane Landwehr erzählt zu Bildern von Tomi Ungerer
          -
Bilder von Janosch illustrieren die Fabel Reinecke Fuchs
16.30h - Faust Stefan Heidweiler erzählt zu Bildern von Klaus Ensikat
17.00h - Der Zauberlehrling als Tonaufnahme mit Rufus Beck als Erzähler

Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe
 

Ausstellung

 
Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe

Villa Jauss Goethe

Johann Wolfgang von Goethe  - Ausstellung 17. Mai bis 17. Juni 12 >Einladung >P
Farbholzschnitte Goethes Wohnräume | Weimar von Margarete Geibel
(1876 – 1955)
Buchillustrationen für Kinder von Tomi Ungerer, Klaus Ensikat, Sabine Wilharm und Janosch
Eröffnung
So 13. Mai 2012/11h Einführung Arthur Lamka  Musik Johannes Böckler, Cembalo  
Villa Jauss Goethe
Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe
Villa Jauss Goethe

Die malerischen Farbholzschnitte von Margarethe Geibel (Leihgaben aus dem Städtischen Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen) lassen den Besucher die 'klassische Atmosphäre' der Goethezeit erleben. Jahrzehntelang beschäftigte sich die Künstlerin in Skizzen, Aquarellen, Radierungen und Holzschnitten mit Alt-Weimar.
links: Goethes Treppenhaus - ab ca.1907 Geibels Werke zum Wohnumfeld Goethes

Villa Jauss Goethe

Villa Jauss Goethe
Villa Jauss Goethe

Blätter mit topographischen Stadtansichten zeugen von ihrer Liebe zu Weimar, das geprägt ist vom Geiste Herders, Schillers und Goethes. Knapp 50 Jahre bewohnte Goethe die Zimmerfluchten am Frauenplan und das Gartenhaus, besuchte die Anna-Amalia-Bibliothek (links), das Wittumspalais und Schloss Dornburg.  Noch zu Lebzeiten Margarethe Geibels erwarben Museen in Weimar, Dresden, Leipzig, Stuttgart, Berlin, München, Wien und London diese Arbeiten. Die kunstvoll geschnittenen und gedruckten Farbholzschnitte wurden in den Nachkriegsjahren für die denkmalpflegerische Sanierung des Goethewohnhauses verwendet.

VJ Kunst+Kinder

Kunst für Kinder Damit auch junge Besucher in Goethes fantastische Welten eintauchen können, werden preisgekrönte Buchillustrationen zu Faust, dem Zauberlehrling und Reineke Fuchs in eigenen Räumen für Kinder aufbereitet. Tomi Ungerer, Klaus Ensikat, Sabine Wilharm und Janosch haben einige 'Klassiker' einfühlsam umgesetzt.
Führungen für Schulklassen
, der Auftritt junger 'Goetheaner' aus dem Schulbereich und das Kinderprogramm am  Sa.19. Mai werden den Dichterfürsten Goethe dem jungen und jung gebliebenen Publikum nahebringen

Villa Jauss Goethe
Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe Villa Jauss Goethe
Vita

Margarete GEIBEL  (1876-1955) - eine Weimarer Künstlerin

 
   5.6.1876

in Weimar neben dem Goethehaus geboren
Vater Casimier Geibel, ein bekannter Weimarer Portrait- und Landschaftsmaler,  unterrichtet sie zunächst selbst; zusätzlich Besuch einer privaten Zeichenschule

Villa Jauss Goethe

Villa Jauss Goethe

Villa Jauss Goethe
Margarete Geibel
ab 1896

verschiedene graphische Techniken Unterricht bei dem Weimarer Professor Otto Rasch konstruktives und perspektivisches Zeichnen bei Arthur Schmid, einem engen Mitarbeiter des führenden Jugendstilkünstlers Henry van de Velde
(nach dem Tod des Vaters)

1900 – 1902

Private Kunstschule von Professor Leopold Graf von Kalkreuth in Stuttgart
Vervollkommnung handwerklicher Fähigkeiten besonders der Radierung

1903

Rückkehr ins Elternhaus nach Weimar
später eigene Ateliers in Weimar, wo sie den Farbholzschnitt als künstlerische Ausdrucksform autodidaktisch für sich entdeckt und weiterentwickelt

ab 1913

Ausstellungen in Weimar und Chemnitz
Ankäufe durch Museen in Weimar, Dresden, Leipzig, Erfurt, Stuttgart, Breslau, Budapest, München, Berlin, Wien und London, vor allem die hochgeschätzten Innenansichten der Wohnräume Goethes.
Dennoch ist ihr Lebensunterhalt nicht gesichert und sie wird von ihrem jüngeren Bruder und Verwandten in Amerika unterstützt

1936

Besuch in Oberstdorf im Sommerhaus ihres Bruders am Dienersberger Weg

  1955

Margarthe Geibel stirbt 80jährig in Weimar

Presse zur Ausstellung / weitere Info zu Künstlern  
Werk Geibel Foto:ros "Erinnerungen an Goethe und Schubert" Konzert Noichl/Böckler, K.Schmidt, AAnz 2.6.12
"Blick in
Goethes Haus" Farbholzschnitte und Kinderbuch-Illustrationen, Allgäu-Kultur 23.5.
"Der Mensch hinter dem Genie" Einblick in das private Lebensumfeld des Dichterfürsten mit Holzschnitten von M.Geibel aus Weimar und Unikaten aus Sammlung A.Lamka AAnz 16.5.12
>P
>P

>P
Werk Geibel Repro:kvj
 weitere Info über Johann Wolfgang von Goethe bei wikipedia >i
Führungen werden auf Nachfrage angeboten - weitere Info zu Ausstellungen/Veranstaltungen auch unter www.villa-jauss.de
Info

Villa Jauss Fuggerstr.7 Oberstdorf / Ausstellung bis 17.06.12 / geöffnet Do - So von 15 - 18 h


 
Öffnungszeiten Do bis So von 15 bis 18 Uhr   -   vergrößern/Weiterleitung  >+  bitte auf die Vorschaubilder klicken
 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >vj info auf Villa-Jauss; >i weitere info bei z.B.Wikipedia; >> fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt