Villa Jauss

 Kunsthaus Villa Jauss / Oberstdorf
< Chronik >

kultur-oa.de






Villa Jauss, Foto:Initiative Die Villa Jauss liegt im zentral im Fuggerpark von Oberstdorf.
Erbaut im Jahr 1885 von Braumeister Melchior Jauss, beherbergt das Kunsthaus heute u.a.die Stiftung "Grafik des 20 Jahrhunderts"
<i> von Hugo J.Tauscher.
Mit viel ehrenamtlichem Einsatz führt
der Verein "Initiative Villa Jauss"
seit 1997 Kunstausstellungen, kulturelle Veranstaltungen und Baumaßnahmen durch.









Finanziert werden müssen Kunstbetrieb und Sanierung großteils aus Mitgliedsbeiträgen (>Beitrittserklärung) und Spenden von Kunstfreunden. Bitte unterstützen auch Sie das Kunsthaus Jauss

Anfahrt
Lage
>i

 Chronik - vom Sommersitz zum Kunsthaus (chronologisch, im Aufbau)

Info aktuell

sitemap

Team
Initiative
Kunsthaus Villa Jauss

und links oben:
Stifter Hugo J.Tauscher

Collage : Liesl Vogler
Team VJ Collage:Vogler TEAM
Kunsthaus
Villa Jauss

Am 16.04.1997 unter dem Vorsitz des Herrn Dr.jur. Wolfgang Nettesheim die Initiative Villa Jauss e.V. gegründet mit
dem Ziel, das Gebäude mit Hilfe der Marktgemeinde und des damaligen Bürgermeister Eduard Geyer zu einer Stätte der Kultur auszubauen. Inzwischen zählt der Verein rd. 150 Mitglieder
(Stand 2009).
Großzügige Spenden, Mitgliedsbeiträge, Zuschüsse, Leistungen der Marktgemeinde und der enorme ehrenamtliche Einsatz
von Mitgliedern, insbesondere des gesamten Vorstandes, machten diese Verbesserungen möglich. So wandelte sich das denkmalgeschützte Kleinod zum Kunsthaus Villa Jauss als dem idealen Treffpunkt für Bildende Kunst, Architektur, Fotografie, Video, Musik und Literatur in Oberstdorf mit Ausstrahlung ins Allgäu und darüber hinaus.
Auch für standesamtliche Trauungen und besondere Festlichkeiten wurde und wird dieses Haus gerne genutzt.

Eine großzügige Stiftung machte es möglich, dass im 1. Stock fast das ganze Jahr über ein Überblick der Kunstentwicklung
des 20. Jahrhunderts mit Zeichnungen, Radierungen und Lithographien zu bewundern ist. Die <i> Grafiksammlung des im Dezember 2008 verstorbenen Oberstdorfers Hugo J.Tauscher beinhaltet Kunstschätze, die in Form einer Stiftung an den Verein Initative Villa Jauss e. V. der Öffentlichkeit auf Dauer zugänglich gemacht werden. Darüber darf sich auch die Marktgemeinde Oberstdorf freuen, und es ist sehr zu wünschen und zu hoffen, dass dies als Signal und als Verpflichtung verstanden wird, dass Kunst und Sport gleichermaßen zur kulturellen Identität eines Landes und eines Ortes gehören.

 
Datum   A = Ausstellung / S = Sanierungsmaßnahmen / P = Presseartikel / i = Info/sonstiges  
2010 S Isolierung Dachbodenfenster durch Markt Oberstdorf / Konstruktion zur Verdunkelung Dachspitz     C
H
R
O
N
I
K

-

S
A
N
I
E
R
U
N
G
ab 3/2009 i Beginn Katalogisierung Kunstbibliothek - kostenloser Verleih an Vereinsmitglieder    
2009 S Verstärkung Treppenhaus und Dachbodenkonstruktion    
2008        
2007 S Beleuchtung verbessert / ergänzt    
ab 2007 A Pablo Picasso 45 Studien zu Guernica als Ergänzung zur Grafikstiftung Tauscher   >T
ab 2006 i Kunstbibliothek im Foyer Kunstbücher zur Grafik-Stiftung  <i>  Hugo J.Tauscher   >T
00.00.2005 AP Ehrung Hugo J.Tauscher Marktgemeinde Oberstdorf wird durch Stiftung zum Hort der Kultur   >P
00.10.2005 SP Fassadenrenovierung mit Spendengeldern  "Villa Jauss strahlt als Kunsthaus noch heller"   >P
2004 S Einbau Alarmanlage  - für hochwertigere Ausstellungen unerlässlich    
         
2000 S Einbau einer Gas-Zentralheizung    
00.08.1999 P Grafik-Stiftung Hugo J.Tauscher - Der Mensch im Mittelpunkt "Das Maß aller Dinge"   >P
1998        
21.11.1997 AP "Kleinod eignet sich als Kultur-Treff" Ausstellung gibt Auskunft über Umgestaltung   >P
00.06.1997 AP 'Initiative Villa Jauss' stellt sich mit Bildern aus der Sammlung Prof. Ruhrberg vor   >P
16.04.1997 i Vereinsgründung der "Initiative Villa Jauss e.V." mit 9 Personen - Niederschrift   >T
16.12.1996 P "Gedankenspiele fuer Villa Jauss: Kultur-Cafe oder Video-Museum"   >P
10.08.1996 i "Kultur in der Villa Jauss" - Befürwortung durch Prof. Karl Ruhrberg    >T
1996 i "Erste Überlegungen" - notwendige Maßnahmen/Sanierung für Kunstbetrieb   >T
1885 i Erbaut 1885 als Sommersitz von Braumeister Melchior Jauß >F >T
 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt