Literaturhaus Allgäu

Literaturhaus  Allgäu /Immenstadt
< Veranstaltungen 2011 - Januar bis Juni >

kultur-oa.de
-suche-








aktuelle <i> Veranstaltungen  -  Stadtbücherei <i> Immenstadt









Literaturhaus Allgäu In rund zweijähriger Bauzeit wurde das denkmalgeschützte Gebäude der <i> ehemals gräflichen Reitschule von 1774 saniert, umgebaut und 06/2008 eröffnet.
Es enthält die zuvor im Schloss untergebrachte Stadtbücherei.
Es finden Lesungen und literaturbezogene Ausstellungen statt.
Literaturhaus Allgäu
Kulturgemeinschaft OA Archiv-Literatur weitere Information, Presse, Links zu
Literatur, Lesungen und literarischen Veranstaltungen
auch unter
Kultur im Schloss Museum Hofmühle
2010 <i>

Info / Presse - Veranstaltungen 2011 - Januar bis Juli

Info aktuell

zum Vergrößern bitte auf die Vorschaubildchen klicken



aktuelle Lesungen - Ausstellungen - Veranstaltungen

Veranstaltungen 2011 <i> Juli bis Dezember

 

Veranstaltungen (Auswahl)     Januar bis Juni 2011

 
LHA Lesung Kurbjuweit Autorenlesung Mo 27.06.11/19.30h Dirk Kurbjuweit liest aus 'Kriegsbraut' >Plakat
Die junge Esther beschließt, Soldatin zu werden, um ihrem bislang ziellosen Leben Halt zu geben. Bald wird sie nach Afghanistan geschickt. Staub, betäubende Hitze und eine trügerische Langeweile, in der stets Anschläge drohen, bestimmen die Tage im Bundeswehrcamp. Als Esther die Chance bekommt, Patrouillenfahrten in die Berge zu machen, lernt sie ein wildes, schönes, aber unnahbares Land kennen – und trifft auf den rätselhaften Schulleiter Mehsud. Zögerlich verlieben die beiden sich und beginnen eine zarte, riskante Beziehung gegen alle Regeln, die militärischen wie die afghanischen. Schnell werden ihre Treffen zur Gefahr, und Esther steht vor einer Entscheidung: Was muss sie tun, damit die unwägbare Liebe zu Mehsud eine Zukunft hat? Ebenso bildhaft wie realistisch schildert Dirk Kurbjuweit die ferne, fremde Welt Afghanistans, in der Esther erstmals begreift, wie der Krieg sich in die Herzen der Menschen frisst – und in der sie sich endlich ihrem eigenen Leben stellen muss. Ein kraftvoller, spannungsreicher Roman, der vor packendem zeitgeschichtlichen Hintergrund die Frage stellt, was wirklich zählt.
Dirk Kurbjuweit, geb. 1962 in Wiesbaden, war Redakteur der Zeit und des Spiegel. Seit 2008 leitet er das Spiegel-Hauptstadtbüro. Er hat bislang fünf hochgelobte Romane geschrieben, drei davon wurden fürs Kino verfilmt, darunter 'Schussangst' und 'Zweier ohne'. Für seine Reportagen erhielt Dirk Kurbjuweit 1998 und 2002 den Egon-Erwin-Kisch-Preis sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen.
zur Lesung "Wenn die deutsche Soldatin einen afghanischen Lehrer liebt" AAnz 1.7.11 >P
'
Afghanistan-Einsatz aus Sicht einer Soldatin' Interview Dirk Kurbjuweit zur Lesung AAnz 25.6. >P
LHA Lesung Kurbjuweit

LHA Lesung Kurbjuweit

LHA Lesung Kurbjuweit
LHA Lesung Kurbjuweit
LHA Lesung Kurbjuweit
LHA Kristin Winter Foto:Glassl >mehr  Sonntagsmatinée 19.06.11/11h Kristin Winter "Was es ist" Ausstellung bis 08.07.11 >Plakat
Kristin Winter ( geb. 1958) verbrachte ihre Jugend in Namibia. Sie lebt als Malerin und Autorin nahe Wangen im Allgäu, schreibt Gedichte sowie Kurzprosa. Veröffentlichungen in diversen Literaturzeitschriften und Anthologien sowie in eigenen Büchern.
Foto: Reinhard Glassl - Ausstellung geöffnet zu den Besuchszeiten der Stadtbücherei
"Flucht vor dem unberechenbaren Vater" Gemälde und autobiografische Texte, AAnz. 25.6. >P
Plakat Winter
LHA Gerhard Holzer Buchvorstellung Mi 15.06.11/19.30h   >Plakat
Gerhard Holzer
(Bad Hindelang) 'Die große Fettnäpfchenparade'
'Pleiten, Pech und Pannen in Reinkultur' Gerhard Holzer liest aus 'Karriere eines Pechvogels',
'Lustige Erlebnisse eines (etwas) zerstreuten Menschen' und seinem Gedichtband
"Torte auf dem Autodach" Hindelanger Pechvogel berichtet von seiner Karriere Allg.Anz 18.6.11 >P
LHA Gerhard Holzer
LHA Ausstellung Kennerknecht LHA Ausstellung Kennerknecht LHA Ausstellung Kennerknecht LHA Ausstellung Kennerknecht LHA Ausstellung Kennerknecht LHA Ausstellung Kennerknecht

LHA Kennerknecht Foto:Glassl

LHA Kennerknecht Foto:Glassl

LHA Kennerknecht Foto:Glassl
LHA Kennerknecht Foto:Glassl 'Time and the Hour' Ausstellung bis 9.7.11 >Plakat
Ulrike Kennerknecht
aus Martinszell
>Vita
Eröffnung Mittwoch, 08.06./19.30h
>Einladung
Begrüßung
3. Bürgermeister Werner Oppold
(li)
"Come what come may TIME AND THE HOUR runs through the roughest day." (Macbeth):
Graphische Variationen des Shakespeare-Sonetts Nr. 63 und weitere Texte auf Papier, in Holz und Fotographie
Robert Bock und Gerard Montague (Fotos re)
lesen aus Werken Shakespeares
(dt. und engl.)
Musik Band Cellótria
(Thomas Eickhoff, Boris Winkelmann, Clemens Heinen)
"Aus Liebe zu Shakespeare" Allg.Anz 16.6.11 >P
Künstlerin ist am Sa 18.6.+9.7./je 10-12h anwesend
geöffnet zu den Besuchszeiten der Stadtbücherei
Fotos: Reinhard Glassl (6) übrige kultur-oa.de

Sonett Nr. 63
Dagegen, daß mein Liebster einst wie ich
Zerrieben wird vom rohen Griff der Zeit,
Die trinkt sein Blut und zeichnet ihren Strich
Auf seine Stirn, wenn sich der Morgen neigt,
Wenn er des Alters jäher Nacht sich naht
und all die Schönheit, der er heut befiehlt,
Verblaßt ist, sich dem Blick entzogen hat,
Wenn sie des Frühlings schönen Reiz ihm stielt
Gegen die Zeit sammle ich heute schon Kraft,
Daß Alters Dolch in mörderischem Streben
Nicht die Erinnerung von der Erde rafft
An seine Schönheit, tilgt er auch sein Leben.
Lob schwarz auf weiß ich seine Schönheit hier,
bleibt ewig jung mein Freund auf dem Papier.

William Shakespeare (1564-1616)
- deutsche Übersetzung von Christa Schuenke -

LHA Kennerknecht Foto:Glassl
LHA Kennerknecht Foto:Glassl
LHA Musikschule Sa 04.06.11/12h Tag der offenen Tür Musikschüler stellen ihre Instrumente vor - AAnz 3.6.11 >P
Veranstaltung im Zusammenhang mit der Feier der Musikschule Oberallgäu-Süd zum 5-jährigen Bestehen :
Hofgarten 10h Festkonzert; ab 12.30h Hackbrettgruppe; 14h Kinderchor; ab 16h Musikfrüherziehung Waltenhofen
Tag der offenen Tür
in der Musikschule (Villa Edelweiß, 12-17h) Programm >T1  >T2  >T3
15h Immenstädter Jugendkapelle; 18h Serenade (beides bei Regen im Hofgarten)
LHA Musikschule
LHA Somat Nicola Förg >mehr  Sonntagsmatinée  22.05.11/11h Nicola Förg 'Hüttengaudi' und 'Markttreiben' >Plakat
Nicola Förg hat sich mittlerweile einen Namen gemacht als Autorin zahlreicher spannender Kriminalromane mit Allgäuer und oberbayrischem Lokalkolorit.
Buchvorstellung Hüttengaudi Nicola Förg "Mord beim Schrothen" Allgäuer Anz. 14.05.11 >P
Nicola Förg wird sich nach der Lesung den Fragen des Publikums stellen. Fotos: Reinhard Glassl
LHA Somat Nicola Förg
LHA Land-Luft >mehr 'LandLuft Allgäu' Architekturausstellung mit Rahmenprogramm und Tagesexkursion
Wanderausstellung des Architekturforums Kempten vom 17. – 31.05.11
Preisträger Baukultur-Gemeindepreises 2009, den der Verein LandLuft mit dem österreichischen Gemeindebund ausgeschrieben hatte, um Baukultur und Dialog z.B. zwischen Architekten und Entscheidungsträgern zu fördern
Land-Luft Allgäu Nachdenken über Baukultur "Vorbild Österreich" Allgäuer Anz 17.5.11 >P
LHA Land-Luft
 Lesung
 
Sa 07.05.11/19.30h
Lesung zur Europawoche Barbara Lochbihler 'Frau Macht Veränderung'
15 Jahre nach der Weltfrauenkonferenz in Peking ziehen internationale Politikerinnen, Aktivistinnen und Wissenschaftlerinnen Bilanz: Was ist geworden aus den Beschlüssen des bis dato größten weltweiten Frauentreffens?
Plakat Lochbihler
Lesung Herta Huber Foto:Anne-Marie Glassl >mehr  Buchvorstellung Mi 04.05.11/19.30h  >Plakat Herta Huber 'Die Grenze ist die alte Gartentür'
Musik Henryk Brzoza (Akkordeon) Presse Allgäu-Kultur "Gegen das Vergessen" 30.4. >P
Auch Herta Hubers neuestes Buch ist wieder gezeichnet vom Trauma der Vertreibung.

Sie berichtet über Fahrten in die Heimat, beschreibt Begegnungen mit Menschen deutscher und tschechischer Nationalität, erzählt kleine Begebnisse aus dem Alltag und dokumentiert den Verfall des einst blühenden Egerlands.
Lesung Herta Huber Foto: Glassl
LHA-Somat Luger Foto:Glassl >mehr Sonntagsmatinée 17.04.11/11h Frühschoppen ab 10.30h >Plakat
Martin Luger + Annemarie Polzer "Tagebuch des Xaver Luger" (Dornbirn, 1937 - 1945)
Von der Schulbank in den Krieg; Musik Harald Dreher (Klavier) - zur Lesung Allg. Anz. 19.4.11
>P
Faszinierend die authentischen Schilderungen der Kriegsereignisse aus der Sicht des einfachen Soldaten einerseits, sowie der Alltäglichkeiten, Sorgen, Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnungen eines jungen Menschen andererseits."
Luger Cover
BV Bloch Foto:Glassl >mehr  Buchvorstellung / Vortrag 13.04.11/19.30h Peter Bloch 'Zurück zum Lebensglück' >Plakat
ein facettenreiches, vor allen Dingen auch handlungsfokussiertes Werk für Herz und Hirn :
Was können wir selbst dazu beitragen, um zu einem glücklichen Menschen zu werden ?
Peter Bloch Sachbuchautor, Vortragsredner und Coach
Fotos : Reinhard Glassl
Plakat Bloch
Schroer-Augsten 03.04.11/16h Happening 'Mal herhören'
Wechselwirkung zwischen Wort und Bild - Ausstellung 'Traum und Wirklichkeit' bis 16.4.11
>Plakat
mit Schauspielerin und Künstlerin Eva Schroer und Bleistiftzeichnungen von Annemarie Augsten
Musik
Heide Dethloff, Sonthofen (Bratsche)
Begegnung vom Zirkus der Lebenserfahrungen erzählen Bilder und Geschichten von Theater und Alltag -
also von Traum und Wirklichkeit. Malerin Annemarie Augsten erfasste die Geschichten in Form von Zeichnungen.
Annemarie Augsten aus Durach besuchte Kunstschulen in Zürich, Frankfurt, Innsbruck und Trier und ist Mitglied im Berufsverband Schwaben-Süd und im Tiroler Turmbund. Ausstellungen im gesamten Allgäu und u.a. in Lindau, Kleinwalsertal, Innsbruck, Essen, Imst, 2007 Kunstförderpreis der Rupert-Gabler-Stiftung
Ausstellung geöffnet zu den Besuchszeiten der Stadtbücherei
"Marionetten und Masken" Aktion aus Wort und Bild zwischen Traum und Wirklichkeit, A.Anz.8.4. >P
Schroer-Augsten

Plakat Schroer+Augsten

Schroer-Augsten
Schroer-Augsten
Schroer-Augsten Schroer-Augsten Schroer-Augsten Schroer-Augsten Schroer-Augsten
 Vortrag
 Mo 28.03.11/19.30h
Pit Weigelt 'Diamantweg-Buddhismus'
Der buddhistische Lehrer erläutert die Grundlagen des tibetischen Diamantweg-Buddhismus und dessen Entwicklung im Westen. Anschließend  beantwortet er Fragen aus dem Publikum.
Organisation Buddhistische Gruppe Immenstadt und Europe Center auf Gut Hochreute
 
Lesung Hess/Hänni Foto:Glassl Lesung Do 24.03.11/19.30h mit Sam Hess - Pier Hänni >> 'Wanderer in zwei Welten' >Plakat
Sam Hess - Begegnungen mit Totengeistern und der anderen Dimension des Lebens

Pier Hänni (*1949 in Niederwangen) frei schaffender Autor, Leiter von Seminaren und Exkursionen, erforscht seit Ende der Sechzigerjahre geistige Traditionen, Naturmythologie, Volkskunde sowie die Wechselwirkung zwischen Bewusstsein und Natur. Er lebt als Sachbuchautor, Kursleiter und Führer von Themen-Wanderungen im Berner Oberland. Sein Buch gibt berührende und packende Einblicke ins Reich der Totengeister. Sam Hess, in einer Försterfamilie in einem Schweizer Bergdorf aufgewachsen, hatte schon in der Kindheit zahlreiche Begegnungen mit Totengeistern und wuchs so in der Tradition eines Hellsichtigen und Heilers auf, wie es sie seit Menschengedenken im Alpenraum gab. Die beschriebenen Erlebnisse fügen sich in einen größeren, zeitlosen Rahmen. Begegnungen mit den Wesen der Zwischenwelt, Gedanken zu Diesseits und Jenseits, Leben und Tod, zeigen Wege auf, wie wir diese oft verdrängten Bereiche des Lebens ohne Angst annehmen können. Fotos (3) : Reinhard Glassl
Pier Hänni Foto:HP

Lesung Hess/Hänni Foto:Glassl
Lesung Hess/Hänni Foto:Glassl
Somat Domes >mehr Sonntagsmatinée 20.3/11h Robert Domes >> "Nebel im August" Leben des Ernst Lossa >Plakat
Domes erzählt die wahre Geschichte des Ernst Lossa, der 1944 in der Anstalt Irsee ermordet wurde, aus der Perspektive des Jungen mit beeindruckender Intensität. Daneben berichtet der Autor über die Entstehung und die Hintergründe der Geschichte.
Lesung "Den klaren Bösewicht gibt es nicht" AZ 23.3. >P Interview Robert Domes AZ 18.3.11 >P
Plakat Domes/Lossa
LHA Puchta Foto:Glassl >mehr Buchvorstellung Mi 09.03.11/19.30h am Aschermittwoch >Plakat - Musik Joachim Schott
Erich Puchta
'Geborgen in Gottes Hand' Ein geistlicher Begleiter durch die Passions- und Fastenzeit
In der Bibel ist die Zahl 40 eine bedeutungsvolle Zahl. Sie verweist stets auf eine Zeit des Übergangs, der Wandlung und Läuterung. 40 Wochentage sieht auch der liturgische Kalender zwischen Aschermittwoch und Karsamstag vor...
Die Zahl 40 + 6 weist hin auf einen Weg, der zu Einkehr und Besinnung einlädt. Es ist ein Weg zur Osterfreude.
LHA Puchta Foto:Glassl
Hamed Abdel-Samad im LHA

großer Andrang zur Veranstaltung
mit
Hamed Abdel-Samad

Hamed Abdel-Samad im LHA Hamed Abdel-Samad im LHA Hamed Abdel-Samad im LHA Plakat Abdel-Samad

Hamed Abdel-Samad Foto:Krull

Hamed Abdel-Samad im LHA

Hamed Abdel-Samad Archiv-Foto:Wagner
Hamed Abdel-Samad im LHA

Autorenlesung + Diskussion Mo 28.02.11/19.30h  >Plakat
Hamed Abdel-Samad
>i 'Abschied vom Himmel' wieder im Literaturhaus Allgäu am Do 6.10.2011
Der Autor ist Grenzgänger zwischen den Kulturen. Aufgewachsen nahe Kairo wurde er früh mit Gewalt und sexuellem Missbrauch konfrontiert. Innerlich zerrissen wendet er sich als junger Student verschiedenen radikalen politischen Gruppen zu, ohne Frieden mit seinem Land und seiner Religion zu finden. In der Hoffnung auf ein besseres, ein freieres Leben wandert er schließlich nach Deutschland aus. Doch es ist nicht so einfach, die Erfahrungen der Kindheit hinter sich zu lassen, sein psychischer Zustand ist bedenklich. Er stellt sich seinen Problemen und ergründet, welchen Einfluss seine Wurzeln bis heute auf ihn haben.
Vortrag zum Umbruch in Ägypten Hamed Abdel-Samad "Eine Lesung ohne Buch" AZ 2.3.11 >P
Interview Lesung
Mein Abschied vom Himmel "Vom Glauben zum Wissen konvertiert"
AZ 26.2. >P
Interview Islam-Experte Abdel-Samad AZ 4.2.
pdf  3.Seite Porträt "Der Grenzgänger" AZ 10.4.10 pdf

Hamed Abdel-Samad im LHA
Hamed Abdel-Samad im LHA

viel Beifall für
Hamed Abdel-Samad

und reges Interesse an

seinen Worten und Werken

Hamed Abdel-Samad im LHA Hamed Abdel-Samad im LHA Hamed Abdel-Samad im LHA
Abdel-Samad Foto:Merkur Abdel-Samad Foto:Merkur Abdel-Samad Foto:Merkur Abdel-Samad Foto:Merkur Abdel-Samad Foto:Merkur Abdel-Samad Foto:Merkur


Foto:Handelsschule Merkur
logo Wirtschaftsschule Merkur

Lajos Fischer, Deutschlehrer an der Privaten Wirtschaftsschule Merkur in Immenstadt, organisierte
ein Gespräch mit Hamed Abdel-Samad über die aktuelle Situation in Ägypten und der arabischen Welt
sowie über dessen autobiographisches Werk "Mein Abschied vom Himmel" für 3 Schulklassen.
Till Mayers
>mehr Ausstellung "abseits der schlachtfelder"  besuchten sogar 6 Klassen (ca 120 Schüler)
Die Hintergrundsgeschichten erläutert er auf der Grundlage des Begleitbuches jeweils in ca. 20 Minuten.

Foto:Handelsschule Merkur Foto:Handelsschule Merkur Foto:Handelsschule Merkur Foto:Handelsschule Merkur Foto:Handelsschule Merkur
Ausstellung Till Mayer Ausstellung Till Mayer Ausstellung Till Mayer Ausstellung Till Mayer Ausstellung Till Mayer Ausstellung Till Mayer

LHA-abseits der Schlachtfelder Foto:Glassl

Mayer Schlachtfelder

Ausstellung Till Mayer
Ausstellung Till Mayer Till Mayer >> 'abseits der schlachtfelder' Mo 21.2./19.30h - Ausstellung bis 11.03.11 >Einladung
Einführung Till Mayer
und Heidi Lück, Kreisvorsitzende des BRK - Musik Małgorzata Grzanka
Krieg ist laut. Schüsse, Schreie, Fernsehnachrichten. Die Welt horcht auf. Irgendwann sind
alle Patronen verschossen, die Schreie verstummt, die Kamerateams abgezogen. Doch der Krieg
geht weiter. Leise. In den Köpfen, in den Träumen, in den Herzen. Abseits der Schlachtfelder.

Rotkreuz-Ausstellung des Fotografen und Journalisten Till Mayer. Elf Schicksale aus elf Ländern sind in Fotos und Texten dargestellt. Elf Menschenleben, die der Krieg für immer verändert hat. Elf Menschen, die den Krieg überlebt haben und nun trotzdem mit ihm weiterleben müssen. Till Mayers Reportagen und Bilder sind nicht auf Sensationen aus. Keine lauten und reißerischen Kriegsberichte, keine Bombendetonationen, kein Artillerielärm.
Die elf Lebensgeschichten erzählt er vorsichtig und persönlich. Leise. Fotos: R. Glassl (6) übrige kultur-oa
Den Bayernauftakt für das Projekt setzte die Eröffnung der Wanderausstellung mit Buchpräsentation im Landtag.
"Wie der Krieg in den Menschen nachwirkt" eindringliche Schwarz-Weiß-Aufnahmen AZ 24.2. >P
Ausstellung Till Mayer
LHA-abseits der Schlachtfelder Foto:Glassl LHA-abseits der Schlachtfelder Foto:Glassl LHA-abseits der Schlachtfelder Foto:Glassl LHA-abseits der Schlachtfelder Foto:Glassl LHA-abseits der Schlachtfelder Foto:Glassl
Armin Lingenhöl-Foto:Glassl >mehr Sonntagsmatinée 20.02.11/11h Armin Lingenhöl "BUNT GEMISCHTes mit Drehorgel" >Plakat
Armin Lingenhöl, geb. 1946 in Scheidegg/Westallgäu, gelernter Industriekaufmann und studierter Betriebswirt, Studium Generale in Psychologie. u.a.Leiter des Künstlerkreises "Las Bellas Artes", das Forum der Schönen Künste. Mitglied in Autorenkreisen und Schreibzirkeln. Foto links : Reinhard Glassl
"Ein 'Scherzbold' aus dem Westallgäu" Alltagsschabernack mit Drehorgel Allg. Anz. 23.2.11
>P
Plakat Lingenhöl
Buchvorstellung Günther Foto:Glassl >mehr Buchvorstellung Mi 09.02.11/19.30h Brigitte Günther 'Euch ein neues Vaterland'  >Plakat
Ein historischer Roman um die Vertreibung der Salzburger Protestanten 1731
Musik Bläser des Gymnasiums Immenstadt
zu Buch und Lesung Brigitte Günther "Ein Elends-Marsch ins Unbekannte" Allg. Anz. 5.2.11 >P
Foto links : Reinhard Glassl
Günther-Vaterland
LHA-Lesung Zelter, Foto:Glassl

Autorenlesung Mi 26.01.11/19.30h Joachim Zelter 'Der Ministerpräsident'  >Plakat
Dass er einen Autounfall hatte, dass dabei einiges passiert sei, insbesondere in seinem Kopf und mit seinem Gedächtnis. Dass er zehn Tage im Koma gelegen habe und erst seit Kurzem wieder wach sei....Und: dass er Claus Urspring heiße und er Ministerpräsident sei und es auch bleiben werde - ein politischer Begriff, ein Inbild der Vertrautheit und Unverrückbarkeit, der kurz vor einem alles entscheidenden Wahlkampf stehe....
Zwischen liebenswerter Ahnungslosigkeit und kindlichem Erstaunen, zwischen Fremdsteuerung und eigensinniger Selbstbehauptung erzählt der Roman von einem um Erinnerungen und Selbstfindung ringenden Helden, der sich in einer Welt wiederfindet, in der Politik nur noch leere Inszenierung und inhaltsloser Schein ist.

Joachim Zelter (*1962 in Freiburg) studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 freier Schriftsteller, Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, die an zahlreichen deutschen und österreichischen Bühnen gespielt werden. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis (2000), der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz (2000), dem Großen Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg (2003) sowie dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg (2005)

"Die Sogkraft des Fabulierens" hörspielreifer Vortrag pointierter Romane, Klaus Schmidt AZ 28.1. >P
Politsatire
Interview Joachim Zelter "Lieber ein Käfer als ein Ministerpräsident" AZ 25.1.11  >P
Fotos : Reinhard Glassl

LHA-Lesung Zelter, Foto:Glassl

LHA-Lesung Zelter, Foto:Glassl

LHA-Lesung Zelter, Foto:Glassl
LHA-Lesung Zelter, Foto:Glassl
LHA-Lesung Zelter, Foto:Glassl
Somat H.Huber 23.1.11

>mehr Sonntagsmatinée 23.01.11/11h Herta Huber >i "...aber Brennessel wachst schneller." >Plakat
Musik Henryk Brzoza (Akkordeon) Artikel in der Egerer Zeitung (02/2011) Titelseite >P >P
Herta Huber, geb. 24.1.1926 in Schönbach/Kreis Eger. Zahlreiche Beiträge und Bücher teilweise in Eger-Mundart
links: Eger-Vorstand Karl Stempian, Herta Huber, Sohn Reinhard Glassl
Kindheit im Egerland und Vertreibung "Wahrhaftig schön ist die Heimat"
Allg. Anz. 27.1.11 >P

Huber Cover
LHA/Faszination Natur

Fotoausstellung Do 13./18h -27.01.11 / P-Seminar/Q11-Gymnasium Immenstadt  >Plakat
Faszination Natur
Ein Moment - für immer festgehalten / Fotografien und Zitate
Ob ein Sonnenaufgang über dem Hafen von Calais oder die raue Natur des Werdensteiner Moos -
unsere Natur hat so vieles zu bieten, was einen längeren Blick lohnt und uns jeden Tag aufs Neue ihre Schönheit offenbart. Lassen Sie Momentaufnahmen, Fotos und Motive unserer Ausstellung auf sich wirken.
Projektseminar 'Programmgestaltung - Literaturhaus' am Gymnasium Immenstadt ( Sarah Fuchsenthaler, Ann-Kathrin Funke, Patricia Happak, Johanna Köberle, Jasmin Kunstmann, Rebecca Mayr, Bettina Rathke und Lisa Walser )
Fotos können für guten Zweck ersteigert werden -
Ausstellung geöffnet zu den Besuchszeiten der Stadtbücherei
"Spannende Arbeit bei der Auswahl der Motive" Gymnasiastinnen und die Natur Allg.Anz. 15.1.11 >P
Fotoausstellung "Momentaufnahmen der Natur im Großformat" Allg. Anz 11.1.11 >P
Schüler bringen Kalender zur Ausstellung heraus "Faszination Natur in Bildern" Allg.Anz 24.12.11 >P

Plakat

LHA/Faszination Natur

LHA/Faszination Natur
LHA/Faszination Natur
LHA/Faszination Natur LHA/Faszination Natur LHA/Faszination Natur LHA/Faszination Natur LHA/Faszination Natur
LHA Lesung Nowotny Foto:Glassl

>mehr Buchvorstellung Mi 12.1.11/19.30h Dr.Peter Nowotny Allgäukrimi 'Ifenfeuer' >Plakat
"Im Kleinwalsertal hat es auf Schneiderküren, einem mystischen Platz in 1500 Metern Höhe, einen Mord gegeben... Merkwürdige Erscheinungen auf dem Gottesackerplateau tragen dazu bei, dass man eine Verbindung zur Mittleren Steinzeit herstellen kann ..." Foto links: Reinhard Glassl
Interview "Mord auf Schneiderküren" Dr. Peter Nowotny
Allg.Anz 19.11. >P Lesung 26.11.10 >P 

Cover Nowotny-Ifenfeuer

Literaturhaus Allgäu - Bräuhausstr.10 - 87509 IMMENSTADT/Allgäu - Tel.08323/7586 - weitere info >>

vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken - Fotos, wenn nichts anderes angegeben: www.kultur-oa.de

 
 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt
  


home