Literaturhaus Allgäu

Literaturhaus  Allgäu /Immenstadt
< a k t u e l l - Veranstaltungen bis 31. Mai 2018 >

kultur-oa.de
-suche-






Stadtbücherei <i> Immenstadt
Öffnungszeiten
Di + Do 10-17h | Mittwoch 15-19h | Freitag 15-17h | Sa 10-13h







Dieser Informationsdienst wird aus rechtlichen und technischen Gründen zum 31.Mai 2018 eingestellt.
Die bisherigen Inhalte bleiben vorläufig verfügbar - die Aktualisierung endet zum 31.05.18

ImmenStadtKultur In rund zweijähriger Bauzeit wurde das denkmalgeschützte Gebäude der <i> ehemals gräflichen Reitschule von 1774 saniert, umgebaut und 6/'08 eröffnet.
Es enthält die zuvor im Schloss untergebrachte Stadtbücherei.
Es finden Lesungen und literaturbezogene Ausstellungen statt.
Literaturhaus Allgäu
  Archiv-Literatur weitere Information, Presse, Links zu
Literatur, Lesungen und literarischen Veranstaltungen
auch unter
Kultur im Schloss Museum Hofmühle

Anfahrt
Lage
>i

Info / PresseInfo - a k t u e l l e  Veranstaltungen

Info aktuell

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis Ab 1. August 2013 dürfen auf Grund der geänderten Rechtslage (Leistungsschutzrecht)
leider
keine Artikel
über die regionale Kunst und Kultur des Allgäuer Anzeigeblatts
 mehr zur Verfügung gestellt werden. Bitte informieren Sie sich in den Print- und Onlineausgaben.

 info  

Vorverkauf in der <i> Stadtbücherei Tel.(08323)7586 und an der Tageskasse

 Ausstellung
Unterwegs Jahresausstellung BBK-KünstlerInnen Vernissage 6.5/17h bis 23.6.18  
Buchkunst Sammlung Matthias Haberzettl 28.11.-12.12.15 Vernissage Fr 27.11. <i>
Waltraud Funk Kunstprojekt Haut aus Worten im Literaturhaushof Dauerausstellung <i>
 Lesenacht Lange Lesenacht Autoren aus dem Allgäu und Nachbarregionen zuletzt 17.11.17   
 Bücherschau 3. Allgäuer Bücherschau Neuerscheinungen, Autorenlesungen, Rahmenprogramm Sa 25.09.10 <i>
  Vorschau 2018

 aktuelle     kommende Veranstaltungen

 
   
 Thema 2018 Unterwegs - 10 Jahr Literaturhaus Allgäu - Vorschau auf das Jubiläumsjahr 2018  
Dieser Informationsdienst wird aus rechtlichen und technischen Gründen zum 31.Mai 2018 eingestellt.
Die bisherigen Inhalte bleiben vorläufig verfügbar - die Aktualisierung endet zum 31.05.18
 
Programmvorschau 2. Halbjahr 2018 >info  

S o m m e r p a u s e

 Fr 15.06.18/19h 10 Jahre Literaturhaus Allgäu  >info
Die
Mitglieder im Arbeitskreis Literaturhaus laden ein zur Jubiläumsfeier im Lichthof :
- 10 Jahre Bestehen des Literaturhauses
– 10 Jahre erfolgreiche Programmgestaltung
– 10 Jahre interessante Begegnungen mit Autoren, Künstlern, Musikern
– 10 Jahre finanzielle Hilfe durch die Stadt und den Landkreis Oberallgäu …
Musik
Triollage
Malgorzata Grzanka-Räth (Cello), Frank Steckeler (Klarinetten), Alen Gadzun (Akkordeon)
Arbeitskreis Literaturhaus Cordula Schneele (Prosa - Sachtext),  Uli Bauermeister-Bock (eigene Prosa - Dubai im Schwarzwald), Hans Matye (eigene Lyrik - Sozialkritik),  Carolin Kusche (Prosa - Astrid Lindgren/Tagebücher),
Marianne Matye (Prosa - aus der Zeit des 2. Weltkriegs), Christine Filippi (eigene Lyrik - Naturbezug)
Harald Dreher (eigene Prosa - zwei Glossen), Barbara Frey u.Robert Bock (eigene Prosa - Autobiografisches)
- Eintritt 5 € enthalten Jubiläumsgetränk und kleiner Imbiss
LHA 10J
LHA 10J
 Do 03.05.18/19.30h Autorenlesung Kind ohne Namen von Christoph Poschenrieder >info
Ein Dorf fernab der Welt. Hier enden Straße und Tal, Handys funktionieren nicht. Nach knapp zwei Semestern Germanistik kehrt Xenia aus der Großstadt wieder hierher zurück. Nicht ganz freiwillig: Xenia ist schwanger. Doch niemand soll das wissen. Auch nicht ihre Mutter. Die hat im Moment sowieso anderes im Kopf. Ein knappes Dutzend Fremde wurde im Schulhaus untergebracht, was den Dorfbewohnern ganz und gar nicht passt. Als Xenias Mutter ein gutgemeintes Willkommensfest veranstaltet, hat niemand Lust zu feiern, weder die Fremden noch die Einheimischen. Xenia hingegen freundet sich bei der Gelegenheit mit dem jungen Ahmed an. Das Leben im Dorf wird zunehmend ungemütlich, als der heimliche Herrscher der Gegend auf einmal im Zuzug der Fremden auch eine Chance wittert – nicht für die Kultur, sondern fürs Geschäft. Um Ahmed und ihre Tochter vor den aufgebrachten Leuten zu schützen, muss sich Xenia einiges einfallen lassen. Dabei helfen ihr Phantasie, Intelligenz und ein paar außergewöhnliche Mittel, wie man sie sonst eigentlich nur aus Büchern kennt.
Christoph Poschenrieder (geb. 1964 bei Boston) studierte Philosophie in München und Journalismus in New York. Seit 1993 arbeitet er als freier Journalist und Autor von Dokumentarfilmen. Heute konzentriert er sich auf das literarische Schreiben. Sein Debüt Die Welt ist im Kopf wurde vom Feuilleton gefeiert und war auch international erfolgreich. Mit Das Sandkorn war er 2014 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Poschenrieder lebt in München.
C.Poschenrieder
LHA BBK LHA BBK

LHA BBK

LHA BBK
 Unterwegs 10 Jahre
 Literaturhaus
Unterwegs Jahresausstellung von BBK-Künstlerinnen und Künstlern zum Jahresthema  >info
(Mitglieder des Berufsverbandes Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd)
Werke von Bärbl Auer, Angelika Böhm-Silberhorn, Renate Bühr, Brigitte Dorn, Jenny Fässler-Obermeyer,
Brigitte Guggenmos, Brigitte Hafer, Stephanie von Hoyos, Peter Huf, Wolfgang Keßler, Karl-Heinz Klos, Pera Klos, Anita Kreck, Elke Matthiesen-Streicher, Lisa Niedermayer, Michael Of, Götz-Ulrich Richter, Regine Schirmer,
Carin Stoller und Elke Wieland

Begrüßung Herbert Waibel (2.Bürgermeister), Robert Bock (Literaturhaus)
Einführung
Dr. Karin Haslinger, Vorstand BBK Allgäu/Schwaben Süd
Musik Lukas Holzinger (Marimbaphon)
 07.05.-23.06.18
LHA BBK
LHA BBK LHA BBK

LHA BBK

LHA BBK

LHA BBK

 Do 03.05.18/19.30h s`Leabe leabe Mundartabend mit Helmut Rothmayr >info
Seit vergangenem Jahr ist der Leiter der Musicalgruppe WIR18 mit seinem Mundart-Soloprogramm unterwegs. Hier nimmt er die unterschiedlichen Aspekte menschlichen Zusammenlebens aufs Korn. Er erzählt von seiner Kindheit, seiner Familie, dem Leben auf dem Dorf, von seiner Heimat Allgäu und beleuchtet humorvoll die Unterschiede zwischen Mann und Frau. Voller Selbstironie beschäftigt er sich mit seiner neuen Aufgabenstellung als Rentner und Opa. In nachdenklichen Beiträgen versucht er, den Sinn des 'Leabe leabe' aufzuzeigen. Seine Liebe zur Allgäuer Heimat findet in zahlreichen Fotographien Ausdruck, mit denen er seine Beiträge optisch verstärkt.
Helmut Rothmayr wurde 1954 in Immenstadt geboren und lebt in Altstädten, ist seit 41 Jahren verheiratet, hat 2 Kinder und 2 Enkelkinder. Nach dem Abitur folgte eine Ausbildung im Bereich Steuer und Wirtschaft. Berufliche Stationen waren die Brauerei Zötler und das Autohaus Mayr. Seine große Leidenschaft ist die Musik und WIR18. Mit dieser Musicalgruppe hat er in den vergangenen Jahren 8 Musicals produziert. Neben diesen 'großen' Geschichten, von denen die Musicals handeln, fand er immer wieder Gefallen an den kleinen Alltagsgeschichten. Seit 2017 hat er diese humorvollen und nachdenklichen Begebenheiten und Gedanken zu einem Mundart-Soloprogramm zusammengefasst.
LHA H.Rothmayr
 Do 19.04.18/19.30h Autorinnenlesung So tun, als ob es regnet von Iris Wolff >info
Viel vom poetischen Charme dieses Romans erklärt sich aus dem traumsicheren Sprachgefühl und guten Auge der Autorin für sprechende Momente und Details.
Ruhig, reflektiert und intensiv erzählt die 1977 in Hermannstadt geborene, heute in Freiburg lebende Iris Wolff von Schönheit und Schrecken des Lebens in und außerhalb Siebenbürgens. Iris Wolff lässt ihre Leser erfahren, was passiert, wenn nichts passiert - und findet starke Bilder für ihren die historische Erfahrung eines ganzen Jahrhunderts umspannenden Roman. Denis Scheck, persönliche Empfehlung auf der SWR Bestenliste, Juli 2017
Cover I.Wolff
 So 11.03.18/17h Literarische Soirée Sprachbilder in der arabischen Literatur  >info
Vortrag von Elisabeth Darlap
Die literarische Übersetzerin Elisabeth Darlap führt in arabische Bilderwelten und ihre Denkmuster ein. Welche kulturellen Eigenheiten gibt es und aus welchen Quellen schöpfen sie? Wie fremd oder doch ähnlich sind sich europäische und arabische Bilderwelten?
Anwar Mkhibar aus Syrien spielt dazu auf der Oud (Kurzhalslaute) klassische und romantische Musik sowie Folklore aus Aleppo und Damaskus.
Muhammad Satur begleitet einige Stücke auf der Tabla (Trommel)
Aarabische Süßigkeiten runden die Soirée kulinarisch ab.
LHA E.Darlap
 So 25.02.18/17h Literarische Soirée Brieflieder  >info
von und mit Johannes Öllinger Gitarre und Gesang und Alois Prinz Buchautor
Aus der Idee, Zitate aus Briefen zu Liedtexten zu kompilieren und diese zu vertonen, hat Johannes Öllinger mittlerweile eine ganze Sammlung von Briefliedern gemacht. Als Vorlage und Inspiration dienen Briefe bekannter Persönlichkeiten, sei es aus Politik, Kunst oder Literatur...
Alois Prinz, bekannter und erfolgreicher Autor zahlreicher Biografien, war von Anfang an ein wichtiger Ratgeber und hat viele der Brieflieder angeregt. Er erzählt von den Menschen und ihrem Leben, den Zeitumständen und geschichtlichen und persönlichen Zusammenhängen.
LHA Soiree
 Sa 27.01.19/19.30h
 
aus Platzgründen
 im <i> Schlosssaal
Autorenabend mit Kabarettist, Schauspieler, Buchautor Sigi Zimmerschied   >info
gespielt, erzählt, gelesen ... Roman Der Komparse
...doch Zimmerschied wäre nicht Zimmerschied, wenn er nur aus seinem Buch lesen würde. Nein, er wird seinen Roman spielen, erzählen und vorlesen und somit seine Romanfigur Stephan Fadinger lebendig werden lassen...
Sigi Zimmerschied (geb. 1953 in Passau) ist deutscher Kabarettist, Schauspieler und Autor. Als seine künstlerische Heimat kann das Passauer Scharfrichterhaus betrachtet werden. Er gilt als einer der bedeutendsten Kabarettisten im deutschsprachigen Raum.
Zum Buch: Stephan Fadinger wird im Fasching 1970 aufgrund eines kurzzeitigen Kontrollverlustes seiner Mutter gezeugt und am 1. November als Sohn einer Sanitätshausbesitzerin und eines Lageristen geboren. Mit ihm hat der Passauer Kabarettist einen unspektakulären Helden geschaffen. Dieser wohnt in der Vierflüssestadt, wächst gewissermaßen im Sanitätshaus seiner Mutter auf. Nur schwer löst er sich aus dem "Reich der Stützstrümpfe' und der Historienwelt seiner Mutter. Schließlich bringt ihn der Onkel im städtischen Katasteramt unter. Der Wendepunkt im Leben wird aber seine 'Karriere' als Komparse. Die Filmwelt wird sein Lebenselixier, auch wenn er darin nichts zu melden hat. Das zeigt auch schon die Gestaltung des Covers: Ein Namenloser sitzt abseits auf einem Hügel. Der Scheinwerfer aber ist auf die anderen gerichtet.  "Autorenabend mit Sigi Zimmerschied", KB 17.1. >P
LHA S.Zimmerschied
 Mo 01.01.18/17h Literarische Soirée Mit Ernst Jandl ins Neue Jahr  >info
Performance mit Anna Ottmann Schauspielerin aus Augsburg
und Achim Rinderle Improvisation (Klarinette/Saxofon, Worte mit Loop Station)
Ernst Jandl österreichischer Dichter und Schriftsteller (Wien 1.8.1915-9.6.2000)
LHA Soiree
 2017 Veranstaltungen  

Ost-West / Orient-Okzident - Schwerpunktthema <i> 2017 >info1   >info2  >info3

 

Info Literaturhaus Allgäu

 
 

ab 2016 auch unter >> www.literaturhausallgaeu.de

 
5 Jahre LHA

Arbeitskreis Literaturhaus derzeitige Mitglieder: Gabriele Bartels, Robert Bock, Ulrike Bauermeister-Bock, Renate Kurschatke, Gabriele Ruckdeschel, Angelika Scholz, Cordula Schneele | ausgeschieden : Reinhard Glassl <i>, Gerhard Dick <i>
in Vertretung der städtischen Interessen : Alfred Becker, Harald Dreher, Annemarie Polzer
links: Jubiläum  '5 Jahre Literaturhaus' -  Ehrengäste und Mitglieder des Arbeitskreises

5 Jahre LHA
Literaturhaus Allgäu - Bräuhausstr.10 - 87509 IMMENSTADT/Allgäu - Tel.08323/7586 - weitere info >> Immenstadt

vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken - Fotos, wenn nichts anderes angegeben: www.kultur-oa.de

Kontakt

Literaturhaus

Öffnungszeiten: Mo + Do 14-18h; Di 9-11h + 14-18h; Mittwoch 14-19h; Freitag 12-16h; Sa 10-12h
<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
 weiterhin Presseartikel
>> Kreisbote Sonthofen (KB) / >> Heimat Allgäu (HA)


home