Kunst + Kultur in  Sonthofen
< HEIMATHAUS  2013  >

kultur-oa.de
-suche-




Heimathaus Sonthofen  Heimathaus >> Sonthofen Sonnenstr.1, Tel 08321/3300
Öffnungszeiten Di-Do, Sa, So 15-18 Uhr
- bitte beachten Sie aktuell geänderte <i> Öffnungszeiten





Sonderausstellung Engele & Krippele 1.12.13 bis 2.2.14

2012 <i>

2013 - Sonderausstellungen / Veranstaltungen - HEIMATHAUS Sonthofen

vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken

 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis Ab 1. August 2013 dürfen auf Grund der geänderten Rechtslage (Leistungsschutzrecht)
leider
keine Artikel
über die regionale Kunst und Kultur der >> Allgäuer Zeitung | >> Allgäuer Anzeigeblatt
 mehr zur Verfügung gestellt werden. Bitte informieren Sie sich in deren Print- und Onlineausgaben.
- die von 1.8. bis 24.8.13 bereits eingestellten Artikel wurden daher stark verkleinert - 
Um Ihnen künftig die online-Suche zu erleichtern, finden Sie hier Thema, Überschrift und Erscheinungsdatum

 

weiterhin Kultur-Artikel von Kreisbote Sonthofen und Magazin HEIMAT ALLGÄU

     
aktuell

 Sonderausstellungen und Veranstaltungen im <i> Heimathaus Sonthofen

2013 Heimathaus Sonthofen  
 So 15.12.13/14-17h Adventsnachmittag mit Glühwein, Stubenmusik und Weihnachtsgeschichten  
 Mi 11.12.13/19h Adventliches in Wort und Ton ein gemütlicher Abend mit der Wildpoldsrieder Stubenmusik
Veranstalter
Kleinkunstverein Sonthofen
 
 Filigrandrechseln
 6.-8.12.13/10-18h
Vorführungen zum Filigrandrechseln
Reinhart Beck bietet interessierten Besuchern die Gelegenheit, das Entstehen eines kunsthand-werklichen Gegenstandes hautnah zu verfolgen.
 
 Vortrag
 Di 03.12.13/19h
Sonthofen im 20. Jahrhundert - von der Marktgemeinde zur Stadt
historischer Rückblick von Manfred Heerdegen M.A.
 Sonderausstellung Sonderausstellung Engele & Krippele 1.12.13 bis 2.2.14  >Plakat
Kommet und sehet – Krippenkunst und Engel aus aller Welt KB 30.11.13 >P
Zu den zentralen Symbolen an Weihnachten gehört neben dem Weihnachtsbaum und dem Christkind auch die Krippe. Ursprünglich bedeutete 'Krippe' nur der Futtertrog, in den Jesus nach seiner Geburt hineingelegt wurde. Später wurde dann der Name auch für figürliche Darstellungen des Weihnachtsgeschehens (Maria und Josef, Hirten, die drei Könige etc.) verwendet. In den letzten Jahrhunderten wurden auf den Kontinenten der Erde mit gestalterischer Vielfalt die unterschiedlichsten Darstellungsformen von der Geburt Christi geschaffen. Besonders eindrucksvoll wird das Thema Engel präsentiert: Schutzengel, Erzengel, Weihnachtsengel, eine Fülle der Himmelsboten, auch liebevoll von Hand gefertigte Textilfigurenengel von Gabi Lipp | Schülerbeiträge der Grundschule Altstädten zum Thema
Engel:G.Lipp, Foto:Kreisbote 30.11.13

HH SF Engele&Krippele
HH SF Engele&Krippele
HH SF Engele&Krippele HH SF Engele&Krippele HH SF Engele&Krippele HH SF Engele&Krippele HH SF Engele&Krippele
 Dauerausstellung
 Mummener
 Weihnachtskrippe
Mummener Weihnachtskrippe Glanzpunkt der Ausstellung mit ihren mechanisch beweglichen Figuren, die größte Krippe des Allgäus. Sie ist das Lebenswerk des gehörlosen Sattlermeisters Johann Georg Schmideler (1881-1961) und gehört seit 1969 zum Museumsbestand. Bereits in früheren Jahren war der Besuch der Mummener Weihnachtskrippe mit den Kindern ein weit verbreiteter Brauch in der Vorweihnachtszeit. HH SF Mummener Weihnachtskrippe
 Do 10.10.13/19h Kleinkunstverein Sonthofen präsentiert : Duo Sholem Aleichem Jiddische Lieder  >Plakat
Shlomo Tidhar lehrte dreißig Jahre Blockflöte an der Musikakademie Tel Aviv und leitet heute eine Musikschule in Marktoberdorf. Musikpädagogin Henrike Oberländer beschäftigt sich seit Jahren mit jiddischer Kultur. Die israelischen Tänze, die Shlomo Tidhar für zwei Blockflöten arrangiert hat, und die jiddischen Lieder, die Henrike Oberländer zur Gitarre vorträgt, thematisieren Liebe, Sehnsucht, Hoffnung und Lebensfreude
HHSF Plakat Shalom
 Mi 2.10.13/19h Lesung mit >i Eva Kanofsky Brasilien fürs Handgepäck
anlässlich 30 Jahre Weltladen Sonthofen
Die Journalistin und Schriftstellerin schreibt seit mehr als 25 Jahren über Lateinamerika.
Das Buch gewährt Einsichten in das bunte Leben in Rio de Janeiro. Ihr Roman Die Straße der Tugenden über vier starke Frauen machte ebenso wie ihr Buch Mächtig, mutig, und genial - Vierzig außergewöhnliche Frauen aus Lateinamerika deutlich, dass Frauen auf dem 'Kontinent der Machos' viel zu sagen haben... Foto:J.Schäfer
E.Karnofsky Foto:Schäfer
Cover E.Karnofsky
 31.8.-13.10.13 Sonderausstellung - Bahngeschichte 125 Jahre Bahnlinie Sonthofen-Oberstdorf  >Plakat
die Ausstellung zeigt u.a. die geschichtliche Entwicklung der Bahnlinie mit Bildmaterial und Modellen - zum <i> Stadtjubiläum erhielt eine Triebwageneinheit den Namen Stadt Sonthofen
Ab 1853 endete das Schienennetz in Immenstadt, 1873 erreichte es mit dem Bau der Vizinalbahn den Markt Sonthofen. Wer weiter wollte, musste auf Postkutsche oder Stellwagen umsteigen...
"Anbindung nach Norden" Sonderausstellung zur Bahngeschichte Kreisbote 4.9.13 >P
HHSF Plakat 125J Bahnl

HHSF 125 J.Bahnl.
HHSF 125 J.Bahnl.
HHSF 125 J.Bahnl. HHSF 125 J.Bahnl. HHSF 125 J.Bahnl. HHSF 125 J.Bahnl.

HHSF 125 J.Bahnl.

 So 14.7.13/11-16h Tag der offenen Tür
Handwerksvorführungen
Landhand (Schmieden, Drechseln, Klöppeln, Filzen, Weidenflechten uvm)
Führungen, Malaktion, Jungsteinzeit-Leben, Kinderquiz, Volksmusik, Bücherflohmarkt
 
Vortrag G.Klein HH SF Do 11.7.13/19h Vortrag Mythen und Legenden in der Allgäuer Geschichtsschreibung
von Gerhard Klein Archivpfleger des Landkreises Oberallgäu
u.a. zu den Legenden um das Attentat auf Georg zu Königsegg (re), die NS-Ordensburg Sonthofen, der Mythos von 'Blauen Allgäu', 'Hirnbein-Mythos' >mehr zu Carl Hirnbein - Veranstaltung der Volkshochschule ohne Anmeldung
links : Gerhard Klein, Leo Hiemer ('Hirnbein'-Spezialist, Regisseur und Autor) und das Ehepaar Sodeur
Vortrag G.Klein HH SF
 Mi 26.6.13/19.30h Diavortrag von Gerhard Kitzinger 50 Jahre Stadterhebung Sonthofen - Rückblick 1963  
 Di 14.5.13/19.30h Diavortrag von Gerhard Kitzinger 50 Jahre Stadterhebung Sonthofen - Rückblick 1963  
HH 50J.Stadt SF HH 50J.Stadt SF

HH 50J.Stadt SF

HH 50J.Stadt SF HH 50J.Stadt SF

Foto:Gutsmiedl

HH 50J.Stadt SF

HH 50J.Stadt SF

HH 50J.Stadt SF
Kim-Götz/Lochbihler Foto:Stadtv.SF 50 Jahre >mehr  Stadterhebung Sonthofen Typisch Sonthofen  >Plakat
die Sonthofer Stadtgeschichte ist Teil der Ausstellung
Entstanden ist ein bunter und informativer Rückblick mit Neuem, Vergessenem und Altbekanntem.
Sonderausstellung 12.5. bis 25.8.13  Eröffnung So 12.5./11h  AAnz 11+13.5.13 >P >P
Exponate im Heimathaus einreichen KB 30.1.
>P Abgabe verl. AAnz 27.3. >P  
50 J SF Foto:Stadt SF Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Stadt Sonthofen und ihr Festjahr 1963. Mehrere Themeninseln beleuchten die Ereignisse vor 50 Jahren aus verschiedenen Blickwinkeln: Historische Fotografien, Zeitungsberichte und ein Filmbeitrag von 1963 vermitteln einen allgemeinen Blick, Berichte einiger Zeitzeugen - damals mitten im Geschehen - sei es als junges Mitglied der Jugendblaskapelle oder damaliger Stadtrat – eine sehr persönliche Sicht auf die Stadterhebung.
HH SF Webers/Bgm Buhl Foto:Metzger Einen Sprung in die Gegenwart stellt die Themeninsel Typisch Sonthofen dar. Hier waren die Menschen in und um Sonthofen aufgerufen, Gegenstände, die sie ganz individuell mit ihrer Stadt verbinden, einzureichen. Neben offensichtlichen Assoziationen wie Stadtwappen, Bundeswehr und Egga-Spiel gibt es auch ganz persönliche Antworten auf die Frage, was 'typisch Sonthofen' ist. Viele BürgerInnen sind diesem Aufruf gefolgt und zeigen ganz unterschiedliche Beiträge aus Bildern und Objekten, Erzählungen und Erinnerungen zum Thema. Die Sonthofer SchülerInnen zeigen ihre künstlerischen Stadtansichten.
links: Tassen und Möbel aus dem Gröwa - Ehepaar Weber und Bgm. Hubert Buhl, Foto:Metzger
HH 50J.Stadt SF HH 50J.Stadt SF

HH 50J.Stadt SF

HH 50J.Stadt SF
Heimathaus SF Foto:Veit Internationaler Museumstag im Heimathaus SF und weiteren Museen So 12.5.13/11-16h
Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten. Museen machen mit.  >Flyer1  >Flyer2
Eintritt frei, kostenlose Führungen, Kindertour mit attraktiven Gewinnen 
"Internationaler Museumstag
in Sonthofen" zu div.Museen, Fotos Eva Veit Kreisbote 22.5. >P
Museumstag Heimathaus Ausstellung erinnert an Stadtjubiläum  AAnz 11.5.13 >P
Heimathaus SF Foto:Veit
HH SF Fr. Blab HH SF Fr. Blab

HH SF Fr. Blab

HH SF Fr. Blab HH SF Fr. Blab

HH SF Fr. Blab

HH SF Fr. Blab

Franz Blab
 Sonderausstellung
 2.3.-21.4.13
50 Jahre >mehr Stadterhebung Sonthofen Franz Blab – Mächler und Maler seiner Stadt
Sonderausstellung 2.3. bis 21.4.13  "Vom Plakat bis zur Theaterkulisse" AAnz 2.3.13 >P
Franz Blab Zeichner, Karikaturist, Maler und Mächler wurde als Sohn eines in Füssen stationierten Zöllners als fünftes von insgesamt elf Kindern am 19.11.1917 in Augsburg geboren und wuchs in Füssen auf, wo er von 1933 bis 1936 das Malerhandwerk erlernte. Der Krieg beendete seine künstlerische Ausbildung an der Akademie München. 1943 wurde er schwer verwundet und nach Sonthofen versetzt, wo er bald eine Familie gründete und einen Malerbetrieb aufbaute. Daneben schuf er Plakate, Theaterkulissen, gestaltete Bücher wie den großen Bildband 'Sonthofen wie es früher war', die Maibaumtafeln, Vignetten oder den Festumzug anlässlich der Stadterhebung im Jahre 1963, sowie Dekorationen für die Sonthofer Fasnachtszunft SFZ, war dort Gründungsmitglied und Träger des goldenen Ehrenabzeichens. Seit 1958 engagierte er sich auch im Heimatdienst und war Ehrenmitglied. Er starb 1992.
Die Ausstellung zeigt Arbeiten aus rund zwei Jahrzehnten und gibt mit Ölbildern, Aquarellen, Zeichnungen, Karikaturen, Buchillustrationen, Bühnenbildern und Theaterkulissen sowie Fresken an öffentlichen und privaten Häusern einen Überblick über das reichhaltige Schaffen des Malers, Schnellzeichners und Lebenskünstlers Franz Blab. Fotos+Text/Auszüge: W. Köhne
Franz Blab
Werk Franz Blab
HH SF Fr. Blab HH SF Fr. Blab

HH SF Fr. Blab

HH SF Fr. Blab
 Di 26.02.13/19h Lichtbildervortrag von Armin Hofmann Winterzauber (für die Volkshochschule Oberallgäu)
Eine winterliche Reise durch Allgäuer Landschaften und den Bayrischen Wald mit Eindrücken und Stimmungen, die nur der Winter zaubert. Melancholische Stille liegt über der weißen Bergwelt. Scheue Waldvögel zeigen sich außerhalb des Waldes, majestätische Hirsche kommen vom verschneiten Bergwald herunter und so manches Säugetier wie Wolf, Luchs und Wildkatze präsentiert sich im dichten Winterpelz. Viele Wasservögel halten sich an freien Bächen oder Wasserstellen auf und lassen sich auf diese Weise gut beobachten. Romantisch verschneite Dörfer und winterliche Sportaktivitäten runden den Vortag ab. Begleitende Musik und frei gesprochener Begleittext; Fotos:Hofmann
Foto:Armin Hofmann
Foto:Armin Hofmann
Foto:Hofmann Lichtbildervortrag Di 15.01.13/19h von Armin Hofmann Ein Jahr im Ried (für OHV)
Fußacher Bucht (Ried) und Rheinspitz bilden eines der größten Vogelschutzgebiete Europas. Vom Spülsaum des Bodensees über blumengeschmückte Uferwiesen und ausgedehnte Schilfflächen bis zu Feuchtwiesen mit Orchideen. Kleine und große Wasservögel und verschiedene Schilfbewohner begleiten uns. Um den Zauber von Licht und Wasser einzufangen, nutzt Hofmann für seine fotografischen Exkursionen oft das sanfte Morgenlicht oder die fast magischen Stunden der Dämmerung. Vortrag untermalt mit Vogelstimmen und Wasserplätschern; Fotos:Hofmann
Foto:Hofmann
 Do 03.01.13/19h Vortrag von Handstickermeisterin Heidi Baumgartner Textile Symbole – die Farbe ROT  
Heimathaus SF Filigranes >mehr Sonderausstellung Filigranes aus Stoff und Holz vom 1.12.12 verl. bis 24.2.2013 >Plakat
Handwerkskunst aus alten Zeiten Handsticken und Filigrandrechseln
>Flyer1  >Flyer2
Rahmenprogramm: H. Baumgartner jeden Sonntag im Dezember/15h Führung Thema Sticken
Heidi Baumgartner Vortrag 'Textile Symbole – die Farbe ROT' Do 03.01.13/19h
Heimathaus
geschlossen am 24./25./31. Dezember 2012 und am 1. Januar 2013
Mummener Krippe Immer einen Besuch wert – die Altmummener Krippe
Die Weihnachtskrippe ist das Lebenswerk des gehörlosen Sattlermeisters Johann Georg Schmideler (1881-1961). Auf einer 17 qm großen Fläche zeigt die Mummener Krippe mit ihren faszinierenden Details eine Fülle biblischer Begebenheiten vor dem Hintergrund der Landschaft des Heiligen Landes. Schon in früheren Jahrzehnten war es im Allgäu Brauch, in der Vorweihnachtszeit mit den Kindern die Altmummener Krippe zu besichtigen.
Krippe
Presse allg.

 2013 zum Heimathaus (Auswahl) | weitere Kulturpresse / Sonthofen

 Kräutergarten "Heimathausgarten in neuem Gewand" Ergänzungen u.neue Täfelchen, Kreisbote 18.5.13 >P Heimath.SF Foto:Kreisbote 18.5.13
HEIMATHAUS Sonnenstr. 1, 87527 Sonthofen, Tel.: 08321/3300  -  Öffnungszeiten: Di - Do, Sa, So 15-18 Uhr
STADTBÜCHEREI, Marktstr. 1, 87527 Sonthofen, Tel. 08321 / 609505-10 Fax -13
Öffnungszeiten Stadtbücherei: Mo 15-19h, Di 15-18h, Mi 10-18h, Do geschlossen, Fr 10-12 und 15-18h
 

Fotos: Kulturamt Sonthofen | www.kultur-oa.de
<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
bis 1.8.13 - Presseartikel i.d.R. wenn nichts anderes angegeben >> Allgäuer Anzeigeblatt / >> Allgäuer Zeitung
 weiterhin Presseartikel
>> Kreisbote Sonthofen (KB) / >> Heimat Allgäu (HA) / >> Das schöne Allgäu (DSA)